Bonus-Bonanza: Merrill Lynch erhöht Extrazahlungen

//
Trotz Finanzkrise und Rekordverlusten werden große US-Banken ihren Angestellten üppige Boni zahlen. Das berichtet die Zeitung „International Herald Tribune“ in ihrer aktuellen Ausgabe. Demnach hat Goldman Sachs bereits 6,85 Milliarden Dollar für Extrazahlungen zurück gelegt. Das entspricht 210.300 Dollar pro Mitarbeiter. Gegenüber dem vergangenen Jahr ist das ein Rückgang um 32 Prozent. 2007 gab es durchschnittlich 339.400 Dollar für jeden Goldmann.

Merrill Lynch indes erhöht die Ausschüttungen für die Mitarbeiter von durchschnittlich 108.000 auf 110.00 Dollar. Bei Morgan Stanley wird jeder Angestellte im Schnitt 138.700 Dollar bekommen. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht diese einem Rückgang um 20 Prozent.

Mehr zum Thema