Bestandsimmobilie des Fonds, Foto: Bouwfonds

Bestandsimmobilie des Fonds, Foto: Bouwfonds

Bouwfonds mit geschlossenem Immobilienfonds

//
Der Fonds „Wohnen in Deutschland 01“ bietet Anlegern eine Beteiligung an bereits ausgewählten deutschen Immobilien. Das Investitionsvolumen beträgt 39,7 Millionen Euro für rund 26.500 Quadratmeter Mietfläche. Der Fonds hat eine Laufzeit von 15 Jahren, bei einem prognostizierten Mittelrückfluss von 179 Prozent vor Steuern. Die Mindestbeteiligung beträgt 15.000 Euro. Vertriebsleiter Roman Menzel setzt neben einer jährlichen Ausschüttung von 5 Prozent auf Wertsteigerungen der Immobilien.

Bouwfonds gehört zur niederländischen Rabobank und ist Mitglied im Verband Geschlossene Fonds (VGF). Seit 2006 kauft und verwaltet das Unternehmen Immobilien in Deutschland. Das Geld dafür sammelte es jedoch über Fonds in den Niederlanden ein. Mittelfristig will Bouwfonds in Deutschland die gleichen institutionellen und privaten Produkte wie in den Niederlanden anbieten.

Immerhin können deutsche institutionelle Anleger bereits seit drei Jahren Anteile am ersten offenen europäischen Wohnimmobilienfonds „Bouwfonds European Residential Fonds“ (BER) erwerben.

Mehr zum Thema
Geschlossene Immobilienfonds: „Ab 15 Jahren Laufzeit beginnt der Spaß erst richtig“ Geschlossene Immobilienfonds: Solide, sicher, 6 Prozent