Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Branchenfonds mit Negativ-Vorzeichen

//
DB X-Trackers ist mit fünf neuen Indexfonds im Xetra-Handel der Deutschen Börse vertreten. Die Exchange Traded Funds (ETFs) bilden die Entwicklung europäischer Branchenindizes der Reihe Dow Jones Stoxx 600 spiegelverkehrt ab.

Die neuen Short-ETFs gibt es für die Teilindizes Banken (WKN: DBX1AH), Gesundheitswirtschaft (WKN: DBX1AJ), Technologie (WKN: DBX1AL), Telekommunikation (WKN: DBX1AM) sowie Öl und Gas (WKN: DBX1AJ).

„Mit diesen ETFs können Investoren von fallenden Märkten profitieren oder ihre Wertpapierbestände absichern, ohne Derivate zu verwenden“, erklärt Thorsten Michalik, Chef bei DB X-Trackers.

Die Tochter der Deutschen Bank bietet mit den fünf neuen Produkten aktuell elf Short-ETFs an, in denen Vermögen von mehr als 500 Millionen Euro verwaltet werden. Bisher konnten Anleger nur von Kursrückgängen bei amerikanischen und europäischen Gesamtmarkt-Barometern sowie Indizes für Kreditderivate profitieren.

Der Ausgabeaufschlag entfällt bei den börsengehandelten Fonds. Die jährlichen Kosten der fünf neuen Fonds betragen 0,5 Prozent.

nach oben