Newsletter
anmelden
Magazin als PDF
LinkedIn DAS INVESTMENT Instagram DAS INVESTMENT Facebook DAS INVESTMENT Xing DAS INVESTMENT Twitter DAS INVESTMENT
Suche
in Artikel aus der fondsLesedauer: 5 Minuten

Brasilien vor der Wahl Es geht um nichts weniger als den Fortbestand der Demokratie

Am 7. Oktober wird in Brasilien, flächenmäßig fünftgrößtes Land der Welt, gewählt. Die über 145 Millionen wahlberechtigten Brasilianer sind aufgerufen, neben dem Staatspräsidenten auch einen neuen Nationalkongress zu wählen. Sollte keiner der Präsidentschaftskandidaten eine absolute Mehrheit erzielen, sind die Brasilianer am 28. Oktober aufgerufen, wieder an die Wahlurnen zu treten.

Der derzeitige brasilianische Präsident, der 77-jährige Michael Temer, ist einer der unbeliebtesten in der noch jungen demokratischen Geschichte des Landes. Nach einem beispiellosen Korruptionsskandal, der nahezu alle Parteien betraf und zu einer Erschütterung der Grundfeste der Demokratie führte, geht es bei der Wahl im Oktober um nicht weniger als die Zukunft der brasilianischen Demokratie und die Frage, ob dem wirtschaftlich stärksten Land Lateinamerikas ein politischer Neuanfang gelingt.

Insgesamt haben 13 Kandidaten dem Obersten Wahlgericht ihre Kandidatur für das Präsidentenamt gemeldet. Nachfolgend werden die in den jüngsten Umfragen (Stand 17.09.2018; Quelle: CNT/MDA) aussichtsreichsten fünf Kandidaten vorgestellt.

Tipps der Redaktion
UBS AM zu Emerging MarketsBei günstigen Bewertungen könnte Einstieg jetzt lohnen
Interview mit Uwe Röhrig, UBS Asset Management„Brasilien und Mexiko haben gutes Wachstumspotenzial“
Foto: Lieber die Taube in der Hand, als den Spatz auf dem Dach
Interview zum StarCapital Emerging Markets Strategy, Teil I„Lieber die Taube in der Hand, als den Spatz auf dem Dach“