Manfred Brenneisen

Manfred Brenneisen

Brenneisen Capital wirbt um Infinus-Vermittler

Nach Jung, DMS & Cie. wirbt nun auch der Sachwertspezialist Brenneisen Capital um Infinus-Vermittler. Er sei durchaus daran interessiert, einige frühere Infinus-Vermittler anzuschließen, erklärte Manfred Brenneisen, Chef und Gründer von Brenneisen Capital, im Gespräch mit „Fonds professionell online“.

Um diesen Vermittlern neben Sachwertanlagen auch einen Zugang zu Investmentfonds und Versicherungen zu ermöglichen, gründete Brenneisen die Plattform "Brenneisen Allfinanz Service". Dabei arbeitet der Spezialist für geschlossene Fonds mit dem Maklerpool Fondskonzept zusammen. Wie „Fonds professionell online“ berichtet, agiert Brenneisen Capital dabei als eine Art Unterpool. Berater bekommen die gleichen Konditionen wie bei einer direkten Anbindung an Fondskonzept. Der Maklerpool verzichtet auf einen Teil der sonst üblichen Marge und reicht diesen an Brenneisen weiter. Im Gegenzug übernimmt Brenneisen die Betreuung der Makler.

Des Weiteren kündigt Brenneisen an, der Infinus AG Ihr Kompetenz-Partner, einer Tochter der inzwischen insolventen Infinus-Tochter Future Business, seine Unternehmensanteile wieder abkaufen zu wollen. Er führe konstruktive Gespräche mit der Insolvenzverwalterin und hoffe auf einen raschen Abschluss, sagte Brenneisen im Gespräch mit „Fonds professionell online“. Wie weit die Gespräche derzeit fortgeschritten sind, wollte er allerdings nicht verraten. Infinus hält seit Dezember 2012 alle Aktien der Brenneisen Capital AG.

Mehr zum Thema