BU: So dreist gehen einige Versicherungsvertreter auf Kundenfang "Schmeißen Sie den Berater hochkant aus der Wohnung"

Seite 3 / 3

Fazit

„Genau das sind aber dann die Fälle, welche am Montag in der Zeitung stehen oder am Mittwoch in Stern TV gesendet werden“, erklärt Bierl. Der Makler warnt vor Beratern, die den Kunden raten, die Gesundheitsfragen auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn wer sich auf solche Ratschläge in der BU-Versicherung einlässt, gefährdet seine Existenz.

„Schmeißen Sie den Versicherungsvertreter, Versicherungsmakler oder Finanzberater hochkantig mit einem Arschtritt aus der Wohnung und aus der Leitung, wenn dieser meint, dass Sie nichts angeben müssen, wenn Ihnen nichts mehr fehlt“, rät der Versicherungsmakler. Im Fall der Fälle rettet dieser Rausschmiss den Kunden ihre Existenz. „Suchen Sie einen gewissenhaften Versicherungsmakler – diese gibt es öfters als man meint“.

Mehr zum Thema
Schaden-Kosten-QuotenDas sind die profitabelsten großen Kfz-Versicherer BU-VersicherungVersicherer muss Zahlungsstopp gut begründen Um 2,5 ProzentPKV-Zusatzgeschäft gewachsen