Foto: Fotolia

Foto: Fotolia

BU: Stuttgarter verzichtet auf Gesundheitsfragen

Mit dem neuen Tarif „BUZ-B Xpress“ beschleunige sich der Antragsprozess erheblich, da keine Gesundheitsfragen und keine Fragen nach sonstigen Risiken zu beantworten gäbe. Nur seinen Beruf müsse der Versicherte angeben, heißt es von der Stuttgarter.

Die Wartezeit beträgt drei Jahre, ist die Berufsunfähigkeit durch einen Unfall verursacht, entfällt sie komplett. Die Stuttgarter BUZ-B Xpress übernimmt außerdem im Fall der Berufsunfähigkeit die Beiträge zur Rentenversicherung. Kombinierbar ist die neue BUZ mit der Stuttgarter BasisRente, DirektRente, FlexRente, dem Gesundheitskonto sowie in der betrieblichen Altersversorgung (bAV).

Sie ist pro Person bei allen Rententarifen bis zu einem monatlichen Höchstbeitrag der Hauptversicherung von 250 Euro wählbar, in der bAV sind höhere Maximalbeiträge der Hauptversicherung möglich.

Mehr zum Thema
German Sustainability NetworkNeue Brancheninitiative fördert nachhaltige Policen Lebensversicherungen„LV-Provisionsdeckel Aufgabe für kommende Legislaturperiode“ BerufsunfähigkeitsversicherungDieser Service macht einen guten BU-Versicherer aus