Marlies Tiedemann

Marlies Tiedemann

BU- und Pflegeabsicherung: „Zwei Policen, nur ein Vertrag“

DAS INVESTMENT.com: Woher kam die Idee, Ihre Berufsunfähigkeits- und Pflegerente in einem Produkt zusammenzuführen?

Marlis Tiedemann: Beide Versicherungen sind sehr wichtig. BU-Versicherungen finden Sie im Markt aber zehnmal häufiger als Pflegepolicen. Die meisten Menschen verdrängen das Thema Pflege, obwohl beinahe jeder damit im Lauf seines Lebens in Berührung kommt. Und auch viele Berater scheuen noch davor zurück, das Thema bei Kunden anzusprechen. Da drängt es sich förmlich auf, beide Policen zusammenzuführen, sodass nur ein Vertrag abgeschlossen werden muss.

DAS INVESTMENT.com:
Doppelter Schutz kostet aber auch wesentlich mehr, oder?

Tiedemann: Nein. Bei „Beruf + Pflege Aktiv“ erhält man den zusätzlichen Pflegeschutz beinahe ohne Aufpreis, also zum Tarif der selbstständigen BU-Police.

DAS INVESTMENT.com: Worauf haben Kunden Anspruch?

Tiedemann: Bei Berufsunfähigkeit zahlen wir die vereinbarte Rente. Meist läuft der Vertrag bis zum 67. Lebensjahr. Ist bis dahin auch Pflegebedürftigkeit entstanden, zahlt die Basler die vereinbarte BU-Rente bis ans Lebensende.

DAS INVESTMENT.com: Was kann die zweite Variante?

Tiedemann: „Beruf + Pflege Lifetime“ sieht zusätzlich eine eigenständige Pflegerente vor. Entweder werden 100 Prozent bei Pflegestufe 2 und 200 Prozent bei Pflegestufe 3 gezahlt oder jeweils die Hälfte. Bei Demenz wird immer geleistet.

DAS INVESTMENT.com: Wer befindet über Pflegebedürftigkeit?

Tiedemann: Nicht zwingend der Medizinische Dienst. Basler-Versicherte können alternativ bei ihrem Hausarzt gutachterlich feststellen lassen, inwieweit eine Einschränkung der sogenannten Activities of Daily Living vorliegen. An diese Gutachten fühlen wir uns gebunden.

DAS INVESTMENT.com: Gibt es weitere Wahlmöglichkeiten?

Tiedemann: Im Rahmen der Basler Sicherheitswelt lässt sich der Krankheitenschutz hinzubuchen. Mit ihm erhalten Kunden bei Ausbruch schwerer Leiden 5.000 Euro Soforthilfe. Bei der Aktiv-Police können sich Versicherte zudem den Abschluss einer separaten Pflegepolice ohne neuen Gesundheitscheck offenhalten. Beides kostet nur einige Euro.

>> Vergrößern
>> Zum Flipbook

Mehr zum Thema
Statistisches BundesamtSo teuer ist ein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus LebensversicherungenDeloitte-Experte erwartet weitere Run-offs Bundesländer-VergleichSo nachhaltig sparen die Deutschen fürs Alter