BU: Zurückdatieren spart Geld

//
Sich auf dem Papier ein Jahr jünger machen zu lassen, schont das Portemonnaie der Sparer. Der Grund: Die Höhe des Versicherungsbeitrags richtet sich bei vielen Versicherern nach dem Geburtsjahr.

Der Direktversicherer Cosmos Direkt hat das einmal ausgerechnet:

Ein Bürokaufmann, Jahrgang 1982, der einen Berufsunfähigkeitsschutz mit einer monatlichen Rente von 1.500 Euro abschließt, spart bei einer Rückdatierung pro Jahr 74,16 Euro. Über eine Vertragslaufzeit von 36 Jahren gerechnet sind das 2.669,76 Euro.

Mehr zum Thema
Studie: Makler verkaufen mehr LebensversicherungenDeutsche wünschen sich individuelle Beratung zum Thema BUAxa gewährt nahtlosen Übergang vom Krankentagegeld zur BU-Rente