Lesedauer: 2 Minuten

Buchtipp Insider-Wissen über die Fondsindustrie

In dem Buch „Portfoliomanagement in Unternehmen“ bieten die Autoren Reinhard Grimm, Markus Schuller und Raimund Wilhelmer interessante Einblicke in die Zusammenhänge von Management und Produktportfolios. Der Erfolg letzterer, so die These, hänge stark davon ab, wie das Management der Produkte in einer Investmentgesellschaft verankert sind. Dabei genügt das Buch akademischen Standards, ist aber glücklicherweise gut zu lesen.

Einen Rundum-Blick erhält der Leser, weil die Autoren verschieden Perspektiven auf das Thema bieten – aus Sicht der Entscheider in den Unternehmen sowie aus Investoren-Sicht. Interessant ist dabei unter anderem nachzuvollziehen, welche Faktoren bei den Gesellschaften ausschlaggebend sind für die Positionierung des Produktportfolios im Markt. Zudem arbeitet das Praktiker-Buch heraus, was Unternehmer anderen Sektoren von den Erfahrungen im Management mit Finanzprodukten für ihre eigenen Produktportfolios lernen können.

Pflichtlektüre für Vertriebsprofis dürfte der Buchabschnitt sein, wie Geldgeber und Investoren ihre Investment-Entscheidungen treffen. Das entsprechende Kapital gibt auch einen guten Überblick über die Entwicklung im Portfoliomanagement, da mittels dieser, so die Autoren, klar werde, wo sich die Branche gegenwärtig hin entwickelt und welche Anforderungen Anleger heutzutage an eine moderne Asset Allocation stellen – Stichwort „Asset Allocation der 3. Generation“.

Wer sollte es lesen?

Alle, die in der Fondsindustrie tätig sind, sei es im Management, dem Vertrieb oder dem Portfoliomanagement. Aber auch für Außenstehende Investoren und Anlagevermittler ist das Buch lesenswert, weil es beleuchtet, wie die Industrie tickt.

Autor: Reinhard Grimm, Markus Schuller, Raimund Wilhelmer
Titel: Portfoliomanagement in Unternehmen – Leitfaden für Manager und Investoren
Verlag: Springer Gabler
Preis: 49,99 Euro (348 Seiten)
ISBN: 978-3-658-00259-6

Mehr zum Thema