Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Bundespräsident<br>Horst Köhler

Bundespräsident
Horst Köhler

Bundespräsident sieht die Zukunft grün

//

Dadurch könnten Rohstoffe und Energie gespart und erneuerbare Energien vorangebracht werden, so Köhler. Die weltweit wichtigste Technologie-Messe startet heute. Es präsentieren sich 6.150 Aussteller aus 61 Ländern.
Der Welthandel werde in diesem Jahr voraussichtlich so stark schrumpfen wie noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg, so Köhler. Dies treffe vor allem Exportländer wie Deutschland hart. „Wer nun abwartet, verpasst die Chancen der Produkte und Märkte der Zukunft“, sagt der Bundespräsident. Die Messe gebe mit dem Schwerpunktthema Energieeffizienz und erneuerbare Energien klare und richtige Orientierung. Für Deutschland zeigten Studien, dass sich hunderttausende Arbeitsplätze schaffen ließen, wenn die Technologien für das Querschnittsthema Energieeffizienz weiterentwickelt würden. Deutschland sollte sich das Ziel setzen, Zentrum zu werden für die „Weltprodukte der neuen Zeit“.
Die Finanzprodukte der neuen Zeit sind Umwelttechnologie-Investments, mit denen Anleger von den Vorreitern der Industrie profitieren können.
Einen Überblick über Cleantech-Fonds gibt es hier.


Mehr zum Thema
Wie teuer ist der Klimawandel? Stern hat sich geirrt
Studie: Grün gewinnt
„Cleantech-Firmen sind Profiteure der Krise“
nach oben