Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Hermann-Josef Tenhagen ist Chefredakteur des Verbraucher-Ratgebers Finanztip. | © Finanztip

Bundesweite Aktion Finanztip will mit Schulprojekt für mehr Finanzbildung sorgen

//

Wie eröffne ich ein Girokonto? Muss ich in der Ausbildung schon Steuern zahlen? Bin ich im Auslandsstudium versichert? Viele gerade junge Menschen hierzulande können diese Fragen nicht beantworten. Dieses Problem soll nun das Projekt „Finanztip.Schule“ beheben.
Dahinter steht das Verbraucherportal Finanztip um Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen. Zusammen mit dem IZOP-Institut aus Aachen soll es anfangs in bundesweit mehr als 80 Schulklassen ab der neunten Jahrgangsstufe mit der Aufklärung losgehen.

„Ich erlebe immer wieder, dass Heranwachsende überdimensionierte Bausparverträge und teure Handyverträge abschließen. Deshalb muss Finanzbildung unbedingt schon in der Schule anfangen“, sagt Tenhagen. „Mit unserem Schulprojekt wollen wir dazu einen Beitrag leisten.“

Projekt soll langfristig fortgeführt werden

Im Zentrum der Aktion sollen „mehr als 1.800 Online-Ratgeber von Finanztip, der wöchentliche Finanztip-Newsletter sowie die Finanztip-Community“ stehen. Mit dem Konzept leiste man einen „wirksamen pädagogischen Beitrag zur Ausbildung der Finanzkompetenz bei Jugendlichen“ und förder gleichzeitig die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler, sagt Silke Dreger vom IZOP-Institut, die das Projekt pädagogisch betreut.

Nach der Pilotphase im Schuljahr 2018/19 soll das Projekt in den kommenden Jahren fortgesetzt und weiterentwickelt werden.        

Bei vielen Versicherungsmakler könnte das Projekt auf Kritik stoßen. Zuletzt hatten sie sich über Aussagen Tenhagens in der TV-Sendung „Stern TV“ zur Kfz-Versicherung erbost.

nach oben