LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche

Burnout & Co. auf Platz 3 Das sind die häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Spitzenreiter unter den Ursachen für Arbeitsunfähigkeit sind Muskel- und Skeletterkrankungen. Der Dachverband der Betriebskrankenkassen hat die an ihn gemeldeten Daten von fast 80 Prozent aller BKK-Versicherten – und damit rund 13 Prozent aller gesetzlich Versicherten – für das Jahr 2015 ausgewertet. Darauf basiert sein aktueller Gesundheitsreport. In ihm untersucht der BKK Dachverband insbesondere die Gesundheit im Arbeitsleben.

Nach Muskel- und Skeletterkrankungen waren Atemwegserkrankungen im vergangenen Jahr die zweithäufigste Ursache von Fehltagen am Arbeitsplatz – dicht gefolgt von psychischen Erkrankungen. Diese sind 2015 vermutlich nur durch eine hartnäckige Grippewelle auf Platz 3 verdrängt worden, vermuten die Autoren des Reports: Im Jahr zuvor stellten psychische Erkrankungen sogar die zweithäufigste Ursache für krankheitsbedingte Fehltagen dar. Erkrankungen aus diesen drei Bereichen machen damit mehr als Hälfte aller AU-Tage aus.

Tipps der Redaktion
Foto: Die Leistungsquote der BU-Versicherer liegt bei rund 70 %
Versicherungsmakler über BU, EU und ärztliche Falschdiagnosen„Die Leistungsquote der BU-Versicherer liegt bei rund 70 %“
ArbeitskraftabsicherungDie BU-Alternativen – und was Makler über sie wissen müssen
Foto: Policen-Polizei: Was taugt die Betriebliche AU-Police der Rheinland Versicherungen?
„Gute Idee, schwach umgesetzt“Policen-Polizei: Was taugt die Betriebliche AU-Police der Rheinland Versicherungen?