Innenhof des Dortmunder Immobilienobjekts Königshof

Innenhof des Dortmunder Immobilienobjekts Königshof

Buss Capital startet Immobilienfonds

Mit dem geschlossenen Fonds Buss Immobilienfonds 4 können sich Privatanleger am Büroneubau Königshof in Dortmund beteiligen. Das Büroobjekt in Zentrumsnähe wird für rund elf Jahre an das Jobcenter Dortmund vermietet.

„Unser Augenmerk liegt derzeit auf starken Städten abseits der klassischen Immobilien-Metropolen. Dort sind die Immobilienmärkte stabiler und es gibt erstklassige Objekte zu marktgerechten Preisen“, erklärt Peter Kallmeyer, Geschäftsführer Immobilien bei Buss Capital.

Das Fondsvolumen beträgt 18,5 Millionen Euro, davon sollen rund 9 Millionen Euro Eigenkapital platziert werden.  Anleger können sich ab 10.000 Euro zuzüglich 3 Prozent Agio beteiligen. Laut Prospekt sollen sie dafür eine jährliche Auszahlung von 6 Prozent bekommen. Dadurch ergibt sich bei einer Laufzeit von 11 Jahren eine geplante Gesamtausschüttung von 166,5 Prozent vor Steuern.

Mehr zum Thema
VGF: Strukturwandel in der Beteiligungsbranche Immobilienmarkt: Deutschland trotzt Euro-Krise Immobilien-Studie: Deutschland und Polen sind Gewinner der Euro-Krise