Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

BVI: Deutsche investieren doppelt so viel wie 1998

//
Dies geht aus dem aktuellen Jahrbuch „Investment 2009“ des Bundesverbands Investment und Asset Management hervor.  >> Grafik vergrößern 6.990 Euro hatte jeder Deutsche im Schnitt Ende 2008 in Investmentfonds angelegt. 2007 waren es noch 8.862 Euro. Im Vergleich zu 1998 hingegen konnte das in Publikumsfonds investierte Pro-Kopf-Vermögen der Deutschen ein Plus von 99 Prozent verzeichnen. Im internationalen Vergleich rückt Deutschland somit ins Mittelfeld vor und überholt Länder wie Großbritannien, Spanien und Italien. Mit 23.041 Euro pro Person stehen die USA an der Spitze der Top-Publikumsfonds-Investoren, dicht gefolgt von Frankreich, wo jeder Einwohner rein rechnerisch 18.650 Euro in Investmentfonds anlegt.

Mehr zum Thema
BVI: Fondsabsatz schrumpft weiter BVI: Offene Immobilienfonds sind Krisengewinner BVI: Erneuter Ausverkauf am Fondsmarkt