BVI: Mehr Freiheit für Fonds

//
Dem Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) gehen die EU-Pläne zum europaweiten Vertrieb von Investmentfonds nicht weit genug. „Zur Vollendung des EU-Binnenmarktes für Investmentfonds muss die Einführung des EU-Gesellschaftspasses ernsthaft weiterverfolgt werden“, fordert BVI-Präsident Wolfgang Mansfeld.

Der so genannte Gesellschaftspass soll es möglich machen, Investmentfonds in anderen Ländern aufzulegen, ohne zwingend eine eigene Infrastruktur vor Ort unterhalten zu müssen, die für das Unternehmen mit Zusatzkosten verbunden ist.

Gestern stellte die Europäische Kommission der Öffentlichkeit ihr Maßnahmenpaket vor. Die darin enthaltenen rechtlichen Neuregelungen sollen es den Fondsgesellschaften erleichtern, ihre Produkte im Ausland anzubieten.

Mehr zum Thema