BVI-Präsident Mansfeld bleibt im Amt

//
Wolfgang Mansfeld wurde als Präsident des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) bestätigt. Bei der heutigen Mitgliederversammlung des Branchenverbandes der deutschen Fondsindustrie wurde der promovierte Wirtschaftswissenschaftler für eine dreijährige Amtsperiode gewählt. Das Präsidentenamt hatte er Anfang 2007 vorzeitig von Markus Rieß übernommen, der die Verantwortung für den Deutschland-Vertrieb der Allianz übernahm.

Mansfeld ist Vorstandsmitglied der Union Asset Management. Von 2002 bis 2005 war er Präsident des europäischen Fondsverbandes Efama, dem auch der BVI angehört.

Aus dem BVI-Vorstand ausgeschieden sind heute Sebastian Klein (Cominvest), Walter Schmidt (Ampega Gerling Investment) und Bärbel Schomberg (Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds, Degi).

Mehr zum Thema