So viel Geld sammelte die deutsche Fondsbranche im August ein Foto: BVI, erstellt mit Data Wrapper

BVI-Statistik Mittelzuflüsse: Rentenfonds melden Allzeithoch

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Zuflüssen von 5,6 Milliarden Euro führen Rentenfonds die Absatzliste der offenen Publikumsfonds an. „Das ist ihr bestes monatliches Neugeschäft überhaupt“, schreibt der Fondsverband BVI in einer Erläuterung zu seiner Absatz-Statistik.

Auf Platz zwei der Absatzliste folgen Mischfonds mit 1 Milliarde Euro. Geldmarktfonds sammelten 0,6, offene Immobilienfonds 0,3 Milliarden Euro ein.

Weniger beliebt waren hingegen Aktienfonds: Aus dieser Fondskategorie zogen Anleger im August 1,8 Milliarden Euro ab. 1,4 Milliarden Euro entfallen dabei auf aktive Fonds und 0,4 Milliarden Euro auf Aktien-ETFs.

Insgesamt beläuft sich das Neugeschäft der Fonds im August auf 11,1 Milliarden Euro. Davon entfallen 5,8 Milliarden Euro auf offene Publikumsfonds, 5,2 Milliarden Euro auf offene Spezialfonds und 0,1 Milliarden Euro auf geschlossene Fonds. Die Fondsgesellschaften verwalten ein Vermögen in Fonds und freien Mandaten von 2,94 Billionen Euro.

Mehr zum Thema
Deutsche BörseHan-ETF listet neuen Fonds Nach Artikel 9 OffenlegungsverordnungRize ETF legt nachhaltigen Impact-ETF auf Quantitative IndexfondsLGIM bringt nachhaltige Dividenden-ETFs