BVI-Zahlen: Privatanleger fliehen aus Rentenfonds

Wie der Branchenverband BVI in seiner aktuellen Statistik meldet, verkauften Anleger im Februar Publikumsfondsanteile im Wert von insgesamt 1,49 Milliarden Euro. Noch im Januar hatten sie 696 Millionen Euro neu in die Fonds gesteckt. Trotz der Mittelabflüsse wuchs das Vermögen der Publikumsfonds wegen des günstigen Marktumfelds von 706,4 Milliarden Euro Ende Januar um 0,4 Prozent auf 709,3 Milliarden Euro.

Hauptleidtragende waren im Februar wie schon im Januar die Rentenfonds. Hier zogen Anleger per Saldo 1,79 Milliarden Euro ab. Im Januar waren es 1,63 Milliarden Euro.

Was die Februar-Bilanz für die Investmentbranche trotzdem ins Plus dreht, sind die enormen Mittelzuflüsse in Spezialfonds. Für 6,25 Milliarden Euro griffen Großanleger hier zu. Macht für Publikums- und Spezialfonds zusammen einen Februar-Saldo von 4,81 Milliarden Euro.

Insgesamt verwaltete die Branche laut BVI Ende Februar 1.810,4 Milliarden Euro. Ein Zuwachs von 0,9 Prozent gegenüber Januar.

Mehr zum Thema
BVI-Statistik: Privatanleger meiden Investmentfonds BVI-Statistik: Mischfonds als Verkaufsrenner 2010