Suche
Lesedauer: 2 Minuten

Grüne Policen BVK stellt eigenes Öko-Siegel vor

Eule
Eule: In der Siegel-Landschaft gilt es, genau hinzuschauen. | Foto: Pexels / Mehmet Turgut Kirkgoz

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) bewirbt ein Nachhaltigkeitssiegel. Vermittler können es sich ans Revers heften respektive auf ihrer Website unterbringen, wenn sie ihre Nachhaltigkeitsstrategie beschreiben und regelmäßig entsprechende Berichte veröffentlichen. Anhand von zwölf Kriterien werden der aktuelle Status quo und die individuellen Ziele des jeweiligen Vermittlerbetriebs für das folgende Kalenderjahr aufgestellt.

Quelle: BVK, nachhaltiger-vermittlerbetrieb.de

So können Vermittler teilnehmen

Ihre so entstehende Nachhaltigkeitsstrategie veröffentlichen die Vermittler auf der Plattform nachhaltiger-vermittlerbetrieb.de, genauso wie in den Folgejahren die entsprechenden Berichte. „Damit wird das maximale Maß an Freiwilligkeit, Individualität und Transparenz erreicht, was gleichzeitig das beste Mittel gegen Greenwashing darstellt“, sagt dazu BVK-Präsident Michael H. Heinz. Ziel ist es, die Marktposition der teilnehmenden Betriebe zu stärken und entsprechende Vorteile im Vertrieb zu erzielen.

Allerdings bedeutet das Siegel nicht, dass die Vermittler objektiv geprüft worden wären. Vielmehr steckt dahinter lediglich eine Selbstauskunft. Das bedeutet, die Teilnehmer legen selbst fest, was sie als nachhaltiges Verhalten verstehen, welche Optionen sie sehen und wie sie sich verhalten wollen. Und die Vermittler müssen auch nicht zu jedem der zwölf Punkte eine spezifische Aussage tätigen. Es reicht, wenn sie angeben, dass sich mit dem jeweiligen Kriterium zurzeit nicht näher beschäftigen.

Tipps der Redaktion
Foto: Das sind die 6 besten Vermittlerbetriebe
„Unternehmer-Ass“Das sind die 6 besten Vermittlerbetriebe
Foto: Massiver Widerstand gegen Eingriff bei Bestandsprovisionen
VersicherungsvertriebMassiver Widerstand gegen Eingriff bei Bestandsprovisionen
Foto: Jeder 5. Vermittler verdient keine 50.000 Euro
Gewinne der VersicherungsprofisJeder 5. Vermittler verdient keine 50.000 Euro
Mehr zum Thema