Günther Soboll

Günther Soboll

Canada Life verbessert Risikopolicen

//
Die Schwere-Krankheiten-Vorsorge bietet Versicherten bei bestimmten schweren Erkrankungen wie Herzinfarkt oder verschiedenen Krebsleiden finanzielle Soforthilfe per Einmalzahlung. Jetzt hat Canada Life den Krankheitenkatalog um das Intrakranielle Aneurysma und die Progressive Supranukleäre Blickparese ergänzt.

Das Intrakranielle Aneurysma gehört zu den schweren Gefäß-Erkrankungen. Meist handelt es sich um eine Gefäßerweiterung im Schädel, die beispielsweise zu Lähmungserscheinungen, Sprach- und Sprachverständnisstörungen führen kann. Die Progressive Supranukleäre Blickparese ist eine schwere Nervenerkrankung, die der Parkinsonschen Krankheit ähnelt.

Zusätzlich dazu hat der Versicherer die Leistungen für mehrere Erkrankungen verbessert. So ist neben einer schweren Verbrennung künftig auch eine schwere Erfrierung oder Verätzung im Versicherungsschutz eingeschlossen. Bei Taubheit oder Blindheit muss für einen Leistungsfall künftig nicht mehr der endgültige und vollständige Verlust der Hör- oder Sehfähigkeit gegeben sein. Auch bei Schlaganfall, Herzinfarkt oder einer Bypass-Operation wurde der Leistungsrahmen erweitert. 

Auch Grundfähigkeitsversicherung verbessert

Die Grundfähigkeitsversicherung von Canada Life sieht eine Rente für Kunden vor, die durch Krankheit, Kräfteverfall oder einen Unfall bestimmte alltägliche Fähigkeiten verloren haben. Nun haben es Versicherte leichter, in einigen Fällen schon bei geringerer körperlicher Beeinträchtigung die vertraglich festgelegte Rente zu erhalten. Zum Beispiel bei der Grundfähigkeit „Knien oder Bücken“: Hier liegt künftig schon ein Verlust der Grundfähigkeit vor, wenn ein Betroffener nicht fähig ist, niederzuknien und den Boden zu berühren.

Für bei de Versicherungen hat Canada Life die Möglichkeiten, den Versicherungsschutz zu erhöhen, erweitert. Kunden können ihn künftig nicht nur bei einem Ereignis wie einer Heirat oder der Geburt eines Kindes anpassen, sondern auch zum fünften und zehnten Jahrestag des Vertrags. „Dass Kunden den Schutz unserer Risikoprodukte nun passgenau aufstocken können, ist ein zeitgemäßes Zugeständnis an ihre individuellen Bedürfnisse,“ sagt Günther Soboll, Hauptbevollmächtigter der Canada Life Europe für Deutschland.

Mehr zum Thema
Canada Life setzt bei der Leistungsprüfung aufs Telefon
Versicherungs-Studie: Qualität ist für Makler ausschlaggebend
Studie: Fast jeder dritte Deutsche ohne Finanzberatung
nach oben