LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
Aktualisiert am in RentenfondsLesedauer: 2 Minuten
Headphones
Artikel hören
Personalie
Carmignac erweitert sein Team für Schwellenländeranleihen
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.

Personalie Carmignac erweitert sein Team für Schwellenländeranleihen

Logo und Schriftzug von Carmignac.
Logo und Schriftzug von Carmignac. | Foto: Imago Images / Pond5 Images
Abdelak Adjriou
Quelle: Carmignac

Abdelak Adjriou und Alessandra Alecci managen künftig im Team für Schwellenländeranleihen der Investmentgesellschaft Carmignac das Carmignac Portfolio EM Debt (ISIN: LU1623763221). Adjriou wird zudem Co-Manager der Anleihenkomponente des Carmignac Portfolio Emerging Patrimoine (LU0592698954). Adjriou kam bereits im Jahr 2021 zu Carmignac. Er befasste sich schon im Rahmen seiner früheren Tätigkeiten bei HSBC Asset Management und American Century Investments mit Schwellenländeranleihenfonds.

 

1.200% Rendite in 20 Jahren?

Die besten ETFs und Fonds, aktuelle News und exklusive Personalien erhalten Sie in unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Daily“. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Alessandra Alecci
Quelle: Carmignac

Alecci kommt am 11. September zu Carmignac. Bisher war sie bei American Century Investments als Portfoliomanagerin und Leiterin Sovereign Research im Bereich Schwellenländeranleihen tätig.

Edouard Carmignac sagt über die Personalien: „Wir freuen uns, Alessandra Alecci und Abdelak Adjriou mit der Verwaltung unserer Anlagen in Schwellenländeranleihen betrauen zu können. Nachweislich haben sie bereits in der Vergangenheit erfolgreich zusammengearbeitet und ich bin davon überzeugt, dass die beiden die perfekte Besetzung sind, um unsere Expertise im Bereich Schwellenländeranleihen weiterzuentwickeln und gleichzeitig dem Geist für Zusammenarbeit und Diskussionen, den wir bei Carmignac fördern, Rechnung zu tragen.“

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.
Tipps der Redaktion