Cash-Life stößt Vorsorgesparte ab

//
Der Policenhändler Cash-Life hat seine Tochtergesellschaft Cash-Life Vorsorge verkauft. Im Zuge der Neuausrichtung der Aktiengesellschaft übernimmt das bisherige Management unter Henning Hagenbauer die Vorsorgesparte des Pullacher Unternehmens. „Durch diesen Schritt wird unsere Präsenz im Markt für Vergütungssysteme und Zeitwertmodelle deutlich an Dynamik und Effektivität gewinnen“, sagt Hagenbauer. Zur Seite stehen ihm dabei die leitenden Mitarbeiter Jörg Krautmacher und Thomas Pitschi.

Der Mutterkonzern habe sich zu diesem Schritt entschlossen, um sich in Zukunft stärker auf den Policenankauf zu konzentrieren, hieß es. Das Thema Arbeitszeitkonten hätte zuletzt zu wenige Synergie-Effekte mit dem Kerngeschäft geboten, erklärt Cash-Life-Chef Frank Alexander de Boer.

Mehr zum Thema