LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in KryptohandelLesedauer: 3 Minuten

1,41 Millionen Anteile verkauft Cathie Wood trennt sich von Coinbase-Aktien

Das Coinbase-Logo am Times Square
Das Coinbase-Logo am Times Square: Die Aktien des Unternehmens verloren 2022 über die Hälfte ihres Wertes. | Foto: Imago Images / Upi Photo

Die von Cathie Wood kontrollierten Fonds haben zum ersten Mal in diesem Jahr Aktien von Coinbase abgestoßen, wie Bloomberg berichtet. Hintergrund sei eine Untersuchung bei der US-Kryptobörse.

Woods gegründete Vermögensgesellschaft Ark Investment Management (Ark IM) verkaufte bei drei Fonds etwas mehr als 1,41 Millionen Coinbase-Aktien, die zum Zeitpunkt des Verkaufs etwa 75 Millionen US-Dollar wert waren. Beim Flaggschiff des Unternehmens – dem Ark Innovation ETF – wurden allein 1,13 Millionen Anteile abgestoßen.

Ark IM galt als drittgrößter Aktionär von Coinbase und hielt Ende Juni nach Angaben von Bloomberg rund 8,95 Millionen Aktien. Mit dem Verkauf ging es jedoch steil bergab bei der Kryptobörse: Die Coinbase-Wertpapiere verloren in etwa ein Fünftel ihres Wertes. Womit sich ein Abwärtstrend vorsetzte – insgesamt fielen die Aktien im Laufe des Jahres um 79 Prozent, so Bloomberg.

 

 

1.200% Rendite in 20 Jahren?

Die besten ETFs und Fonds, aktuelle News und exklusive Personalien erhalten Sie in unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Daily“. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

 

Kryptobörse in Kritik

Hintergrund des Verkaufs seien Berichte darüber, dass die US-Aufsichtsbehörde am Dienstag Ermittlungen gegen die Kryptobörse eingeleitet habe. Ursache sei die Verletzung von Publizitätspflichten im Zusammenhang mit dem Angebot neuer Wertpapiere.

Tipps der Redaktion