Celine Nadolny im „She Speaks Finance“-Interview „Als Einsteiger:in stehst du erst einmal alleine da“

Celine Nadolny, Finanzbloggerin von „Book of Finance“
Celine Nadolny, Finanzbloggerin von „Book of Finance“: „Ich denke, das grundlegende Money Mindset sollte stets Schritt Nummer Eins sein.“
© Celine Nadolny
ARTIKEL-INHALT
Seite 1 - "Als Einsteiger:in bist du gefundenes Fressen für die Branche"
Seite 2 - "Verlass' Dich nicht auf Bewertungen von Finanzbüchern!" Seite 3 - "Zur Belustigung mal den ein oder anderen Guru und dessen Absurditäten genießen" Seite 4 - Acht Finanzbuch-Tipps für den Einstieg Seite 5 - "KONZ" von Franz Konz für Steuertipps

She Speaks Finance: Was ist Dein Lieblingsbuch zum Thema Investieren und zum Thema Lebensführung?

Celine: Das ist natürlich schwer zu sagen, weil unter den mittlerweile über 600 gelesenen Büchern etliche Schätze mein Regal zieren, obwohl das natürlich nicht alles Finanzbücher waren. Zwei Bücher möchte ich ganz besonders hervorheben; zum einen das Buch Der reichste Mann von Babylon von George S. Clason. Es ist so wunderbar einfach und bildlich geschrieben. Zudem ist es eines der ältesten Bücher zum Thema Money Mindset und definitiv ein Klassiker, der von vielen versucht wurde zu kopieren, was aber niemandem wirklich gelungen ist.

Zum anderen empfehle ich das für mich beste Finanzbuch, wenn es um den rationalen und wissenschaftlich fundierten Vermögensaufbau geht: Souverän Investieren von Gerd Kommer. Niemand sonst schafft es so amüsant, die Finanzbranche aufs Korn zu nehmen und wissenschaftliche Erkenntnisse zu einem einfachen und von allen replizierbaren Ansatz zu gießen und dabei keine Guru-Attitüde zu leben.

 

Worauf sollten Einsteiger:innen bei der Fachliteratur zum Investieren achten? Was sind Qualitätskriterien für Einsteigerliteratur?

Neugierig geworden?

Dann abonniere unseren Newsletter „Clever anlegen“!
Das Wichtigste zum Investieren, 3x wöchentlich, direkt in dein E-Mail-Postfach.

Celine: Das ist die größte Herausforderung, denn die gibt es eigentlich nicht. Ich würde hier jetzt gerne zwei bis drei Tipps aufführen, aber das kann ich nicht. Als Einsteiger:in stehst du erst einmal alleine da und bist gefundenes Fressen für die Branche und die ganzen vermeintlichen Experten mit ihrem Blumenstrauß an Strategien. Du kannst dich nicht auf Verlage verlassen. Denn diese verlegen Bücher vor allem unter einer Prämisse, nämlich dem potenziellen Umsatz. Du kannst nicht auf Bestsellersiegel schauen. Denn am häufigsten verkaufen sich Angst und Gier in allen Facetten.

Previous
1/5
Next
Auch interessant
Neuer Immobilientrend? Warum Mehrzimmerwohnungen in B-Städten die klügere Investition sind
Immobilieneinsteigern werden als erstes Investment oft Einzimmerwohnungen ans Herz gelegt. Aus Sicht ...
Portfoliostabilisator Viel zu kompliziert? Wie du die Vorteile von Anleihen mit ETFs nutzen kannst
Anleihen eignen sich gerade in turbulenten Phasen zur Absicherung des eigenen Portfolios ...
Geld-Psychologie Warum Selbstüberschätzung manchmal gut, aber oft schädlich und teuer ist
Menschen, die sich selbst überschätzen, trauen sich mehr zu, gehen mehr Risiken ...
Mehr zum Thema
Florian Döhnert-Breyer in Canva-KI-Collage
Krypto-Experte Florian Döhnert-Breyer im Interview „Die ganzen gehypten Meme-Coins sind pures Casino“
Die Kurse von Meme-Coins wie Shiba Inu oder Dogecoin steigen seit Jahresbeginn ...
Katharina Dauenhauer neben einem Ehepaar
Expertin gibt Tipps Armutsfalle? So gelingt ein guter Umgang mit Geld bei Trennung und Scheidung
Mehr als jede dritte Ehe in Deutschland wird vorzeitig beendet. Während die ...
Arbeiter blicken zu einem riesigen Goldwürfel auf
Kostbarer Rohstoff Gold: Das solltest du wissen, bevor du dein Geld in das Edelmetall investierst
Gold ist bei vielen Anlegern äußerst beliebt. Ein Grund dafür: Das Edelmetall ...
Jetzt Newsletter abonnieren
Hier findest du uns