Cerberus-Tochter verhandelt mit der Deutschen Bank

Potenzieller Postbank-Käufer kommt aus Österreich

//

Die österreichische Bank Bawag hat gegenüber der Deutschen Bank ihr Interesse an einem Kauf der Deutsche-Bank-Tochter Postbank bekundet. Das berichtet die Welt unter Berufung auf informierte Kreise. Bawag, die selbst sogar noch kleiner als Postbank ist, gehört mehrheitlich dem Finanzinvestor Cerberus. Dieser könne für die nötige Finanzkraft für einen solchen Deal sorgen, vermutet die Welt.

Nach Informationen des Manager Magazins will Bawag bis zu 4,5 Milliarden Euro für die Postbank zahlen.

Deutsche Bank gab Mitte April bekannt, ihre Privatkunden-Tochter Postbank verkaufen zu wollen.  Es werde aber schwer sein, einen Käufer zu finden, meinten Experten

Mehr zum Thema
nach oben