Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Quelle: Istock

Quelle: Istock

Charta: Mit welchen Versicherern die Makler zufrieden sind

//
Das „Charta-Qualitätsbarometer 2009“ wurde vom Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics für den Maklerverbund Charta Börse für Versicherungen erarbeitet. Ein wesentlicher Aspekt des Barometers ist die „Gesamtzufriedenheit“ der Makler, sie lässt erahnen, wie der Makler die Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Versicherer einschätzt. Im Bereich der Schadenversicherung erreichte die Haftpflichtkasse Darmstadt mit 76 (von 100 möglichen) Punkten den ersten Platz und verdrängte den Vorjahressieger InterRisk, der sich nun mit 70 Punkten den vierten Platz mit Baden-Badener und Condor/Optima teilt. Auf Platz 2 folgt die Itzerhoer mit 75 Punkten. Den dritten Platz belegt die Hiscox mit 71 Punkten. Wechsel auch bei den Lebensversicherern. Die Allianz liegt in diesem Segment mit 77 Punkten vorn. Der Sieger des Vorjahres, die Standard Life, ist hingegen weit zurückgefallen. Unverändert auf Platz 2 mit 74 Punkten rangiert dagegen der Volkswohl Bund Leben. Money Max (73 Punkte), Skandia (71 Punkte) und Condor/Optima (70 Punkte) schließen sich auf den Plätzen 3, 4 und 5 an. Die gleiche Punktzahl wie Condor/Optima erreichte auch die Dialog. Im Bereich der Krankenversicherung hat die Alte Oldenburger 81 Punkte und damit das beste Ergebnis aus Maklersicht erreicht. Dieselbe Punktzahl hatte die Hallesche Krankenversicherung im Vorjahr an der Spitze erzielt, in diesem Jahr reichten 67 Punkte nur noch zu einem mit der Barmenia geteilten vierten Platz. Platz 2 unter den Krankenversicherern belegt jetzt mit 75 Punkten die liechtensteinische CSS. Mit 71 Punkten landete der Deutsche Ring Kranken auf Platz 3. Die Universa ist, anders als im Vorjahr, nicht mehr unter den ersten Fünf. Makler mit Rechtschutzversicherung weniger zufrieden In der Sparte Rechtsschutz hat die KS/Auxilia mit 77 Punkten wie im Vorjahr alle Mitbewerber hinter sich gelassen. Ihr folgt ebenfalls unverändert die Concordia mit nun 64 Punkten. Die Deurag ist mit 60 Punkten gleichauf mit der DMB Rechtsschutz auf Platz 3 gelandet. Die Roland Rechtsschutz auf Platz 5 erreicht noch auf 59 Punkte. Im Schnitt aber, das belegen die im Vergleich zu den anderen Versicherungssparten deutlich niedrigeren Punktzahlen, hat die Gesamtzufriedenheit der Makler mit der Rechtsschutzversicherung nachgelassen. Hintergrund: Das insgesamt 12. Charta-Qualitätsbarometer beruht auf einer Befragung von rund 4.500 Maklern durch das Kölner Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics. Die rund 400 Makler, die sich aktiv daran beteiligt haben, gaben ihr Urteil zu neun einzelnen Disziplinen der Zusammenarbeit mit Versicherern ab. Das reicht vom diesjährigen Fokusthema „Produkte und Prämien“ des Versicherers über dessen Service bis hin zum wahrgenommenen Unternehmensimage. Erfasst werden auch die Bereitschaft, das jeweilige Unternehmen weiterzuempfehlen, oder die Erwägung des Maklers, bestehende Policen zu einem anderen Versicherer umzudecken. Letzteres ist ein deutliches Indiz für Unzufriedenheit, eine Art „Frühwarnsystem“ für Bestandsverluste. Die komplette Studie  „Versicherer aus Profisicht – Charta-Qualitätsbarometer 2009“ für 2009 wird zur nächsten Veranstaltung des Pools, dem 15. „Charta-Marktplatz“ am 5./6. Mai in Neuss vorliegen. Die Studie ist zum Einzelpreis von 2.190 Euro, zuzüglich 7 Prozent Mehrwertsteuer bei Charta zu beziehen, Telefon 0211/864 39-14 oder Fax 0211/864 39-98.

Mehr zum Thema
Studie: Die besten Pools aus Maklersicht
Die besten Versicherer aus Maklersicht
nach oben