Chefvolkswirt Thorsten Polleit

Liebäugelei mit Digitalgeld

Europäische Zentralbank in Frankfurt: Digitales Zentralbankgeld stärkt die Staatsmacht. | © imago images / imagebroker

Europäische Zentralbank in Frankfurt: Digitales Zentralbankgeld stärkt die Staatsmacht. Foto: imago images / imagebroker

Notenbanker erwägen weltweit, digitales Zentralbankgeld einzuführen. Dabei müssen sie gesellschaftliche Folgen berücksichtigen. Thorsten Polleit, Chefvolkswirt von Degussa Goldhandel, gibt einen Überblick über die wichtigsten Punkte.

Die finanzielle Privatsphäre der Bürger ist vor allem auch dann geschleift, wenn die Menschen CBDC als Ersatz für Bargeld ansehen und einsetzen: Statt mit Münzen und Banknoten wird der Zahlungsverkehr mit CBDC  abgewickelt. CBDC kann also auch dazu führen, dass der Bargeldverkehr  weiter zurückgedrängt wird.

CBDC sind jedoch vermutlich in erster Linie ein Ersatz für Geschäftsbankengeld. Wenn das Umtauschverhältnis  zwischen  CBCD  und  Geschäftsbankengeld auf 1:1 festgelegt wird, dann hängt die maximale CBDC-Menge von der Geschäftsbanken-Geldmenge ab, die die Banken  durch...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um Artikel aus der Reihe Denker der Wirtschaft lesen zu können.

Märkte bewegen Aktien, Zinsen, Politik. Und Menschen. Deshalb veröffentlichen wir jetzt Texte, Whitepapers, Thesenpapiere von einigen der bedeutendsten Volkswirte für Sie – gebündelt und übersichtlich. So haben Sie mit einem Blick den Überblick über die wesentlichen Entwicklungen und Einschätzungen von einigen der großen Denker und Praktiker der Wirtschaft – also deep Content. Die Rubrik heißt somit auch „Denker der Wirtschaft“. Da diese Artikel nur für Profis gedacht sind, müssen wir Sie bitten, sich einmal anzumelden und zur Plausibilitätsprüfung ein paar berufliche Angaben von sich zu machen. Geht auch ganz schnell und danach können Sie jederzeit bequem alles lesen.

Über den Autor:

Weitere Artikel aus der Rubrik