Themen-Experte
Aktiver Ansatz aus Überzeugung

ANZEIGE

Themen-Experte
Aktiver Ansatz aus Überzeugung

ANZEIGE
Lesedauer: 3 Minuten
ANZEIGE

Gemeinsamer Wohlstand China bietet immer noch interessante Anlagechancen

Da-Vinci-Operationssystem
Da-Vinci-Operationssystem: Die chinesische Gesundheitsbranche bietet Anlegern weiterhin interessante Investmentgelegenheiten. | Foto: Imago Images / VCG
Derek Lin, CTI

In den vergangenen Monaten haben die chinesischen Behörden die Regulatorik in vielen Bereichen wie Technologie, Bildung, Gesundheitswesen und Immobilien deutlich verschärft – was zu massiven Einbrüchen am Aktienmarkt führte. Das Ausmaß der neuen Vorschriften hat viele Marktteilnehmer überrascht. Es ist aber wichtig, die Hintergründe zu berücksichtigen. Bestimmte Regelungen werden in China zum ersten Mal seit 15 Jahren angepasst. Angesichts des Fortschritts in den vergangenen zehn Jahren dürften viele von ihnen daher schlichtweg veraltet gewesen sein.

Dara J. White, CTI

Investoren sollten die Veränderungen also nicht als einen breit angelegten Angriff auf die Privatwirtschaft betrachten. Die Behörden dürften damit vielmehr sicherstellen wollen, dass die Unternehmensinvestitionen mit ihren ehrgeizigen politischen Zielen übereinstimmen.

Grafik: Chinesische Aktien schwächer als der breite Schwellenländermarkt

Quelle: Columbia Threadneedle Investments

China zielt auf gemeinsamen Wohlstand ab

Diese politischen Ziele lassen sich als „gemeinsamer Wohlstand“ zusammenfassen. Sie konzentrieren sich darauf, die Mittelschicht zu vergrößern, die sozialen Sicherheitsnetze zu stärken und die Lebenshaltungskosten stabil zu halten. Eine weitere damit verbundene politische Priorität ist die Bewältigung langfristiger demografischer Trends, die den Behörden Sorgen bereiten: Eine alternde Bevölkerung und niedrige Geburtenraten. Daher können Regulierungsmaßnahmen in Bezug auf Nachhilfeunterricht und Glücksspiel als Maßnahmen zum Schutz der jüngeren Generation betrachtet werden. Gleichzeitig versuchen die Behörden, die Kosten für Kinder zu senken und Familienwachstum zu fördern.

Für Investoren ist wichtig, was der gemeinsame Wohlstand in China nicht ist: Gleichmacherei. Die Behörden erkennen an, dass der private Sektor mehr als 50 Prozent der gesamten Steuereinnahmen beiträgt, 60 Prozent der Wirtschaftsleistung ausmacht und in den Städten 80 Prozent der Arbeitnehmer dort ihre Jobs haben. Die Regierung hat öffentlich betont, dass die meisten Innovationen in der Wirtschaft aus dem privaten Sektor kommen.

In China nicht nur die Risiken sehen

Die Marktteilnehmer haben sich beim Blick auf China zuletzt auf die Risiken konzentriert – einschließlich möglicher weiterer regulatorischer Verschärfungen, einer Verlangsamung des Wirtschaftswachstums und geopolitischer Herausforderungen. Doch als zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt mit einer Wirtschaftsleistung pro Kopf in Höhe von lediglich rund 10.000 US-Dollar bieten die chinesischen Märkte weiterhin ein breites Spektrum an Anlagemöglichkeiten – zumal die Behörden versuchen, die Wirtschaft strategisch so umzugestalten, dass sie hauptsächlich vom Binnenkonsum getragen wird.

Aus unserer Sicht ist das aufgrund des aktuellen Regulierungszyklus von den Marktteilnehmern gezeichnete sehr pessimistische Szenario unangebracht. Wir betrachten die Regierungsinitiativen als einen Neustart. Dieser wird Gewinner und Verlierer hervorbringen, die erst noch ermittelt werden müssen.

Für den Anlageerfolg in diesem anspruchsvollen Umfeld muss man sich zunächst auf die Fundamentaldaten konzentrieren – anstatt zu versuchen, die weiteren Maßnahmen Pekings vorherzusagen. Mehrere Sektoren und Branchen haben in China erheblichen Rückenwind, darunter das Gesundheitswesen, die Halbleiterindustrie sowie die Automobilbranche.

China ist und bleibt ein wichtiger Teil der internationalen Wirtschafts- und Finanzlandschaft und bietet überzeugende Anlagemöglichkeiten. Anstelle eines breiten Engagements ist aus unserer Sicht aktives Management ratsam, um die Risiken zu steuern und die Gewinner von morgen zu entdecken – basierend auf fundierten Kenntnissen der lokalen Märkte und Expertise für die Fundamentaldaten der Unternehmen.

Hinweis: Diese News ist eine Mitteilung des Unternehmens und wurde redaktionell nur leicht bearbeitet.
Mehr zum Thema