Themen-Experte
Asien – vom Wachstum profitieren

ANZEIGE

Themen-Experte
Asien – vom Wachstum profitieren

ANZEIGE
Skyline der 13-Millionen-Einwohner-Metropole Shenzhen Foto: imago images / VCG
ANZEIGE

Aktien und Anleihen

China bietet Rendite und Diversifizierung

Die Nachfrage nach chinesischen Finanzanlagen wächst rasch. Gestützt wird der Trend durch eine zunehmende Anzahl von Käufern im Inland, aber auch durch den liberalisierten Marktzugang für ausländische Investoren.

Zum Vergleich: Das Vermögen der chinesischen Haushalte stieg von umgerechnet rund 20 Billionen US-Dollar im Jahr 2010 auf 75 Billionen US-Dollar im Jahr 2019 – das Haushaltsvermögen hat sich damit fast alle fünf Jahre verdoppelt. Im genannten Zeitraum sanken die Zuflüsse in Immobilien und Bankeinlagen um 10 Prozentpunkte (von rund 90 auf 80 Prozent), während die Zuflüsse in Aktien, Anleihen und Fonds von rund 3 auf 10 Prozent stiegen. Der chinesischen Investmentbank China International Capital Corporation Ltd. (CICC) zufolge ist absehbar, dass der Anteil von Wertpapieren am Vermögen in der nächsten Generation um 10 bis 20 Prozentpunkte steigen wird.

Auch wenn Handelskonflikte und demografische Probleme Chinas Wohlstand schmälern, zeigt sich die Volkswirtschaft des Landes im Vergleich zum globalen Durchschnitt weiterhin stark. Infolgedessen bieten sich viele überzeugende Anlagemöglichkeiten. So weisen inländische Aktien eine relativ niedrige Korrelation zu ihren Pendants in den entwickelten Märkten auf. Sie profitieren von einer großen lokalen Kundenbasis sowie einer Regierung, die sich der makroökonomischen Stabilisierung verschrieben hat. Eine zunehmende Integration Chinas in die globalen Kapitalmärkte, die seiner herausgehobenen Stellung in der Weltwirtschaft entspricht, wird mit höheren Gewichtungen in wichtigen Benchmarks einhergehen. Die Zuflüsse ausländischer Investoren dürften sich damit erhöhen.

Wir erwarten, dass chinesische Aktien die Rendite des MSCI World Index in den nächsten fünf Jahren übertreffen werden. Auch die Staatsanleihen des Landes dürften im Vergleich zu den G10-Staaten überdurchschnittliche Renditen erbringen. Daher bieten chinesische Wertpapiere gute Chancen für globale Anleger, die eine maximale Rendite anstreben. Und Investoren, die über ein bereits gut ausbalanciertes Portfolio verfügen, erschließen sich Diversifikationsvorteile.

Chinesische Renditen in der Fünf-Jahres-Prognose

Die erwarteten Fünfjahresrenditen leiten sich aus den Marktpreisen sowie unserer Einschätzung der prognostizierten Wirtschaftsfaktoren in Verbindung mit unseren Bewertungsmodellen ab. Unsere aktuellen Prognosen gehen von einem realen BIP-Wachstum in China von 4,8 Prozent in den nächsten fünf Jahren aus. In diesem Zeitraum erwarten wir eine Verbraucherpreisinflation von jährlich 2,5 Prozent. Das nominale Gewinnwachstum der Unternehmen sollte jährlich etwa um 6,8 Prozent zunehmen. Wir gehen davon aus, dass die Dividenden in etwa auf dem derzeitigen Niveau von 2 Prozent bleiben werden. Die Marktgewinne der vergangenen Monate haben die Aktien nahe an ihren fairen Wert gebracht.

Das Bekenntnis der People‘s Bank of China (PBoC) zu einer relativ stabilen Währung bedeutet, dass die mittelfristige Bewegung des Renminbi mit etwas weniger Unsicherheit behaftet ist. Im Vergleich zu den Renditen in anderen Währungen sehen wir den Renminbi daher ebenfalls als sehr nahe an seinem fairen Wert. Anleger am chinesischen Markt, die in US-Dollar bilanzieren, dürften daher mit Aktienrenditen von durchschnittlich 8,9 Prozent kalkulieren. Investoren, die im derzeit unterbewerteten Euro und im leicht unterbewerteten Schweizer Franken bilanzieren, dürften mit noch etwas höheren Renditen rechnen.

Wir gehen davon aus, dass die derzeitigen globalen Unterschiede bei den kurzfristigen Zinsen in den nächsten Jahren anhalten werden. Somit reduzieren die Absicherungskosten die genannte US-Dollar-Aktienrendite von 8,9 Prozent um 1,7 bis 2,8 Prozentpunkte.

Im Hinblick auf festverzinsliche Wertpapiere und Bargeld erwarten wir, dass die Cash-Renditen in China mit 1,5 bis 2,0 Prozent in den nächsten Jahren recht niedrig sein werden – was aber immer noch deutlich über den Zinssätzen in den entwickelten Märkten liegt. Eine ähnliche Erwartung haben wir für die Rendite der 10-jährigen chinesischen Anleihen: Sie sollte sich in den nächsten Jahren in etwa auf diesem Niveau bewegen und eine Rendite von 2,9 Prozent erzielen. Im Vergleich zu Anleihen mit entsprechender Laufzeit in den entwickelten Märkten handelt es sich um eine überdurchschnittliche Performance: 10-jährige US-Anleihen wiesen im Sommer 2020 eine Anfangsrendite von 0,5 Prozent auf.

Diversifizierungsvorteile für globale Anleger

Unsere Prognosen signalisieren eine überdurchschnittlich gute zukünftige Performance chinesischer Aktien und Anleihen. Die Vergangenheit hat gezeigt: Selbst wenn sich chinesische Kapitalanlagen unterdurchschnittlich entwickelten, werteten sie das Portfolio mit Diversifikationsvorteilen auf. So blieben chinesische Aktien in den vergangenen fünf Jahren zwar bisweilen hinter ihren Pendants aus Industrie- und Schwellenländern zurück. Doch die Aufnahme von chinesischen Aktien und Anleihen in ein diversifiziertes, globales und auf US-Dollar lautendes Portfolio führte in diesem Zeitraum tendenziell zu einer zusätzlichen Verbesserung der Sharpe Ratio, also der Überschussrendite der Kapitalanlage gegenüber einer sicheren (risikolosen) Geldmarktanlage unter Berücksichtigung der Volatilität. Auf Sicht der kommenden fünf Jahre erwarten wir eine weitere Verbesserung der Renditen und eine verbesserte Diversifizierung und Risikoreduzierung für Anleger, die in US-Dollar bilanzieren.

Fazit

Unsere Renditeerwartungen für chinesische Aktien über die nächsten fünf Jahre sind generell höher als für andere Märkte. Mit dynamischeren Aktienrenditen geht jedoch ein erhöhtes Risiko einher. Am chinesischen Anleihemarkt sind die aktuellen Renditen ebenfalls deutlich attraktiver als an anderen Märkten, wobei die wachsende Verfügbarkeit von in Renminbi und in US-Dollar notierenden Unternehmensanleihen ein weiterer Anreiz für Anleger zur Erhöhung ihres Engagements im Land sein sollte. Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage nach chinesischen Wertpapieren im Inland stark bleiben und durch einen stetig steigenden Mittelfluss aus dem Ausland verstärkt wird.

China ist und bleibt einzigartig: Es ist weder ein typischer Schwellenmarkt noch ein Markt, der vollständig mit den entwickelten Ländern korreliert. Die Wirtschaftskraft ist riesig und das enorme technologische und produktionstechnische Know-how führt zu einer stetigen Steigerung der Wertschöpfung. Diese Phänomene tragen dazu bei, dass die mit den breiten Märkten weniger stark korrelierten chinesischen Aktien und Anleihen Anlegern entscheidende Diversifikationsvorteile bieten können.

 

 

 

 

Mehr zum Thema