Edwin Schleich, Spartenleiter Terrorismus und Politische Gewalt bei Chubb in Deutschland und Österreich. Foto: Chubb European Group

Terrorismus und Politische Gewalt

Chubb mit neuem Spartenleiter in Deutschland

Der Versicherer Chubb hat Edwin Schleich zum Abteilungsleiter für die Sparte Terrorismus & Politische Gewalt für Deutschland und Österreich ernannt. In seiner neuen Position berichtet Schleich von seinem Dienstsitz in Frankfurt aus an Andreas Faden, Leiter des Schaden- und Unfallversicherungsgeschäfts Deutschland und Österreich, sowie an Alf Müller, Immobilien- und Fachbereichsdirektor für Kontinentaleuropa berichten. Er übernimmt die Funktion mit sofortiger Wirkung.

Schleich verfügt über insgesamt 31 Jahre Erfahrung im industriellen Versicherungsgeschäft. Der 56-Jährige ist seit dem Jahr 2000 bei Chubb. Er begann als Senior Property Underwriter in der Abteilung Sach- und Betriebsunterbrechungen (Property). Gleichzeitig baute er das Portfolio der Technischen Versicherungen (Tech Lines) in Deutschland auf.

Des Weiteren baute Schleich die Niederlassung des Versicherers in Zürich, Schweiz mit auf und übernahm dort das Property-Geschäft. 2009 baute er den Energie-Bereich für den deutschsprachigen Raum auf und leitete seit 2013 den Geschäftsbereich für Kontinentaleuropa.

Vor seinem Start bei Chubb arbeitete Schleich zehn Jahre bei der FM Global in Underwriting- sowie Risk Engineering-Positionen.

Mehr zum Thema
Beck geht, Wiens übernimmtBasler-Vorstand wechselt zur Ideal Private Krankenversicherung (PKV)PKV-Verband warnt vor Milliardenlücke für die Pflege BU-, Kfz- Sachversicherungen, PKVDiese Versicherer haben Kunden positiv überrascht