Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Comdirect-Umfrage: Jeder Dritte hat einen Sparplan

Es gibt verschiedene Wertpapierarten – von Investmentfonds und ETFs bis hin zu Zertifikaten – die sparplanfähig sind. „Anleger sollten darauf achten, dass sie flexibel zwischen den besparten Produkten wechseln können“, erklärt Comdirect.

Die Sparrate sollte dabei in einem angemessenen Verhältnis zu den Kaufgebühren der Wertpapiere stehen, empfiehlt die Direktbank. Wird pro Sparrate eine pauschale Transaktionsgebühr fällig, so kann es sinnvoll sein, anstelle eines geringeren monatlichen Betrags die Raten zu bündeln und einmal pro Quartal in den Sparplan einzuzahlen.

Mehr zum Thema
Vermögensverwalter-Studie: Selbstdarstellung statt Dialog BVI: Fondsbranche verkauft weniger Riester-Sparpläne Altersvorsorge-Studie zeigt sinkende Risikobereitschaft