Comgest Magellan für kleine Geldbeutel

//
Die Fondsboutique Comgest erleichtert Kleinanlegern den Eintritt in den Schwellenländer-Aktienfonds Magellan C (WKN: 577954). Dazu hebt das Unternehmen die Mindestanlagesumme von bisher 500 Euro auf und teilt die Fondsanteile im Verhältnis 1 zu 100. Anleger haben damit hundertmal so viele Anteile im Depot wie zuvor. Allerdings ist jeder Teil nur noch ein Hundertstel so viel wert. Der Nettoinventarwert des Anlegers bleibt also konstant. Der alte Anteilspreis lag am 28. Juni bei 1.575 Euro.

Der Magellan C verfolgt den sogenannten Quality-Growth- Ansatz. Das Portfolio enthält zu mindestens 60 Prozent Unternehmen aus Schwellenländern, die im Vergleich zum Durchschnitt der großen Industriestaaten überdurchschnittlich wachsen. Bevorzugte Anlageregionen sind Südostasien, Lateinamerika und Europa.

Comgest ist eine internationale Fondsgesellschaft. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Paris, Dublin, Düsseldorf, Hongkong, Singapur und Tokio. Weltweit verantwortet Comgest ein Fondsvolumen von rund 15,5 Milliarden Euro.

Mehr zum Thema
Im Crashtest: Die besten Manager für europäische Aktienfonds Comgest: Zitt geht, Franz kommt Emerging Markets: Hier wohnt das Wachstum