Comstage: 22 ETFs auf einen Schlag

Comstage: 22 ETFs auf einen Schlag

Um 22 Fonds hat die Commerzbank-Tochter Comstage ihr Angebot ausgeweitet. Damit verdoppelt der Neuling auf dem deutschen Markt für börsengehandelte Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETF) sein Angebot nahezu von zuletzt 27 auf nun 49 Produkte.

Bei der ersten Tranche, die im September auf den Markt kam, habe es sich überwiegend um ETF gehandelt, die Privatanleger ansprechen sollten, mit den 22 neuen Fonds sollen nun auch Institutionelle Investoren als Zielgruppe gewinnen.

Die neuen ETF bilden vorwiegend regionale MSCI-Indizes ab, hinzu kommen ETF auf den japanischen Aktienindex Topix, den österreichischen ATX sowie den Schweizer Blue Chips-Index SMI. Neu sind auch zwei ETF auf die Dow Jones-Indizes Euro Stoxx 50 Short und Euro Stoxx 50 Leveraged.

Die 22 Neuen sind ab heute an den Wertpapierbörsen in Stuttgart und Frankfurt handelbar, die Einführung in den Xetra-Handel folgt am 18. Dezember.

Wer mit Comstage-Produkten auf Börsenindizes setzen will, kann noch bis Jahresende bei fünf Discount-Brokern ohne Transaktionsentgelt ordern. Das Angebot gilt ab einem Volumen von mindestens 1.000 Euro und für den Kauf über Comdirect, Flatex, Cortal Consors, DAB Bank und S-Broker.

Mehr zum Thema
Umfrage unter GroßanlegernWie weit ETFs inzwischen verbreitet sind DigitalisierungVaneck listet ETF auf Xetra VersicherungsvertriebAllianz-Tochter Allvest startet erste Bankkooperation