Continentale: Neue Unisex-Zusatztarife

Die neuen Tarife aus der „StartLinie“ der Continentale –ein Kompakt- und zwei Spezialangebote – sichern Familien ab, sind nach Art der Schadenversicherung kalkuliert und verzichten auf eine Gesundheitsprüfung.

Der „StartKompakt“ bietet unter anderem Leistungen für Sehhilfen, Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen, freie Krankenhauswahl, Auslandsreiseschutz, Zahnprophylaxe und 35 Prozent Erstattung der Regelversorgung bei Zahnersatz. Der „StartZahn“ verdoppelt die GKV-Leistungen bei Zahnersatz und bietet den Versicherten eine umfassende Erstattung von Zahnprophylaxe. Der „StartStationär“ umfasst bei unfallbedingten Krankenhausaufenthalten die Chefarztbehandlung im Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer.

Ein 45-jähriger gesetzlich versicherter Mann zahlt etwa für den StartKompakt 8,70 Euro pro Monat, für den StartZahn 6,75 Euro und für den StartStationär 4 Euro. Frauen zahlen die gleichen Beiträge wie Männer.

Ein Wechsel der Tarifstufe bei Änderung der Lebenssituation ist problemlos möglich. Darüber hinaus zahlt die Familie immer nur einen gemeinsamen Beitrag - egal, wie viele Kinder sie zählt, und auch dann, wenn weiterer Nachwuchs kommt.

Mehr zum Thema
Resilienz in KrisenzeitenFinanzbranche fühlt sich gut gewappnet VerbraucherumfrageCorona verändert Gesundheitsverhalten der Deutschen GDV-StudieGeld macht gesund und glücklich