Lesedauer: 5 Minuten

Corona-Kampf und die Folgen „Wir nähern uns dem bedingungslosen Einkommen“

Seite 2 / 3

Vor diesem Hintergrund ist eine einschneidende Reaktion der Zentralbanken und Regierungen geboten. Einige konkrete positive Maßnahmen sind bereits getroffen worden, und es werden wahrscheinlich noch weitere folgen:

Die Zentralbanken waren die ersten, die gehandelt haben. Die Federal Reserve hat ihre Leitzinsen sehr schnell gesenkt und brachte die Spanne für die monetären Zinssätze auf den niedrigsten Stand seit 2009, und zwar auf 0 Prozent/0,25 Prozent. Dadurch ist der Abstand der Zinssätze in den USA zu denen in der Eurozone weiter gesunken und damit allerdings auch der Spielraum für eine Lockerung der Leitzinsen enger geworden.

Zudem haben die Zentralbanken eine Reihe von Maßnahmen zur Unterstützung der Anleihemärkte angekündigt: Ankaufspakete von Staats- und Unternehmenspapieren in Höhe des gleichen Betrages von 750 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 750 Milliarden Euro.

Wichtig und ermutigend ist außerdem, dass in der Eurozone ein einvernehmliches Bewusstsein für das Ausmaß der Herausforderung besteht, was nicht immer der Fall war. Auch Änderungen der Bedingungen für das Anleihekaufprogramm wurden vom Markt recht gut aufgenommen. Die EZB hat nun die Möglichkeit, beispielsweise italienische Anleihen zu kaufen, ohne die entsprechenden deutschen Wertpapiere kaufen zu müssen. Diese Maßnahme hat bereits einige Früchte getragen, da sich die Spreads der Peripherieländer nach einer starken Einengung in der Vorwoche inzwischen halbiert haben.

Es sei auch darauf hingewiesen, dass die beiden großen Zentralbanken bereit sind, noch weiter zu gehen und erklärt haben, dass ihre Mittel unbegrenzt seien.

Die Regierungen der verschiedenen Staaten sind ziemlich schnell nachgezogen und haben eine Reihe von Maßnahmen eingeleitet: Die Erhöhung der Staatsausgaben, um die Kaufkraft und Investitionen zu stützen, die Gewährung von Kreditbürgschaften für Einzelpersonen und Unternehmen sowie die Bereitstellung von zahlreichen weiteren Finanzhilfen.

Tipps der Redaktion
Das große Interview„Wie will sich Ofi Asset Management hier durchsetzen, Herr Grimaud?“
Vermögensverwalter Thomas Buckard„Helikopter-Geld wäre einen Versuch wert“
ANZEIGE
CoronavirusDie Lage ist ernst, aber nicht aussichtslos
Mehr zum Thema