Corona-Schock an der Börse Minus 12 Prozent an einem Tag

Im März haben es bereits vier Handelstage in die Top oder Flop 20 seit dem Jahr 1927 geschafft haben. Zwei Handelstage gehören mit plus 9,3 sowie plus 9,4 Prozent zu den besten der vergangenen 93 Jahre. Zwei Tage zählen mit minus 9,5 und minus 12 Prozent zu den schlechtesten. 15 der 20 besten Börsentage gab es in der Dekade ab dem Jahr 1929. Darunter war auch der größte Tagesgewinn mit 16,6 Prozent. Allerdings fallen auch 12 der 20 schlechtesten Tage in die Jahre von 1929 bis 1939.

 

Der schlechteste Handelstag seit dem Jahr 1927 war der Oktober-Crash im Jahr 1987. Damals verlor der S&P 500 an einem Tag 20,5 Prozent. Auffällig ist zudem, dass die besten und schlechtesten Börsentage außerhalb der Dekade von 1929 meist in Bärenmärkten liegen. Dies gilt für 12 von 13 Fällen.

Mehr zum Thema

nach oben