Quelle: Heraeus

Quelle: Heraeus

Crashtest: Die besten Fonds für Goldminenaktien

//
Seit Monaten eilt der Goldpreis von einem Allzeithoch zum nächsten, aktueller
Rekordstand: 1.311 Dollar (1. Oktober). Das dürfte Graham Birch gefallen – wenn auch nur als Zuschauer. Er hat bis März 2009 sieben Jahre gemeinsam mit Evy Hambro den BGF World Gold Fund betreut und startete nach seiner Auszeit Anfang dieses Jahres ein neues Leben als Landwirt. Doch Hambro meistert seinen Job auch allein hervorragend: Das belegt der aktuelle Crashtest von DER FONDS, dem Online-Magazin von DAS INVESTMENT. Dort belegt der BGF World Gold unter 14 untersuchten Goldaktienfonds neben dem LO Funds World Gold Expertise den 1. Platz und führt auch die Einzelwertung in den Kategorien Stresstest und Rating an.

„Wir halten weiter an der Strategie fest, vorwiegend Aktien von mittelgroßen Goldproduzenten zu kaufen, Explorationsfirmen kommen ebenfalls nach wie vor nur als kleinere Beimischung infrage“, so Hambro. Mit diesem Mix erreichte der Fonds in der Kategorie Performance im Fünf-Jahres-Vergleich ein Plus von 126,75 Prozent und immerhin Rang 4.

Knapp 85 Prozentpunkte mehr schaffte der Performance-Sieger Falcon Gold Equity, den die Kölner Sauren-Gruppe aktuell mit einem Golden Award ausgezeichnet hat. Allerdings fährt Fondsmanager Joe Foster von der US-Gesellschaft Van Eck Associates in puncto Risikofreude auch einen deutlich heißeren Rei-fen, was der vorletzte Rang im Stresstest zeigt. Anders als Hambro mischt Foster bis zu 30 Prozent Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung bei. „Das hat sich in den vergangenen fünf Jahren ebenso ausgezahlt wie die Engagements bei den Minenbetreibern Goldcorp und Randgold“, so der Geologe, der für diese Branchenschwergewichte weiter Potenzial sieht: „Beide haben gute Voraussetzungen, ihre Produktionskapazitäten bis 2015 deutlich zu steigern.“

Drei Berater für einen Fonds

Außer dem Falcon-Fonds berät Foster neben John Hathaway von der US-Gesellschaft Tocqueville sowie dem Konwave-Trio Walter Wehrli, Robert Werthmüller und Marc Gugerli auch den LO Funds World Gold Expertise, der sich in der Gesamtwertung mit dem BGF World Gold Rang 1 teilt. Die Fäden laufen bei Lombard-Odier-Managerin Johanna Keller in Genf zusammen, die die Verteilung des Fondsvermögens auf die externen Manager vorgibt. Sie lässt aktuell die Hälfte des Portfolios von Foster verwalten, auf die Gesellschaften Tocqueville und Konwave entfallen 20 beziehungsweise 26 Prozent. Seit Auflegung des Fonds 2003 haben die drei Gesellschaften das Mandat, beweisen müssen sie sich aber kontinuierlich, um nicht ausgetauscht zu werden.

Markus Zschaber zufolge unterscheiden sich die Fonds im Wesentlichen in ihrer Stilrichtung: „Der Falcon Gold Equity und der LO Funds World Gold Expertise setzen schwerpunktmäßig auf wachstumsorientierte Unternehmen, während das Blackrock-Team nicht auf einen bestimmten Anlagestil festgelegt ist“, so der Geschäftsführende Gesellschafter der V.M.Z.Vermögensverwaltung. „Da wir zwar mit einer leicht steigenden Nachfrage, aber auch mit einem stagnierenden Angebot rechnen, sehen wir darin einen Vorteil“, begründet Zschaber sein Votum für den Blackrock-Fonds.

Auch Volker Schmidt-Jennrich bevorzugt das Branchen-Schwergewicht. „Evy Hambro ist seit 1994 im Unternehmen, als Sohn des Chefs von Peter Hambro Mining wurde ihm die Expertise im Goldsektor quasi in die Wiege gelegt“, sagt der Mitbegründer der SJB Fondsskyline in Korschenbroich und ergänzt: „Kontakte und Erfahrungen sind im aktuellen Marktumfeld wichtiger denn je, da die Branche vor weitreichenden Fusionen und Übernahmen steht.“

Euro- oder Dollartranche?

Uneins sind die beiden jedoch hinsichtlich der Währungstranchen: „Wir raten zur Dollartranche, da eventuelle Dollarverluste durch die gegenläufig anziehende Nachfrage nach der Krisenwährung Gold abgesichert werden“, sagt Schmidt-Jennrich. „Aufgrund der seit vielen Monaten anhaltenden hohen Volatilität an den Währungsmärkten würde sich ein deutscher Anleger damit zusätzliche Risiken ins Portfolio holen“, hält Zschaber dagegen. Wer seinem Rat folgt, muss allerdings auf den Falcon Gold Equity verzichten. Er ist nur als Dollartranche zu haben.

Mehr zum Thema
Crashtest: Die besten Aktienfonds für europäische NebenwerteCrashtest: Die besten globalen Value-Aktienfonds