Crashtest: Die besten globalen Aktienfonds

Seite 2 / 2



Unterbewertete Aktien erstklassiger Unternehmen kauft auch Rajiv Jain, dessen Fonds Vontobel Global Value Equity mit 296 Punkten den Crash-Test für sich entscheiden konnte. Mit seinem Konkurrenten Carmignac teilt der Manager die Begeisterung für Apple: Mit knapp 3 Prozent des Portfolios zählt die legendäre Firma des im vergangenen Jahr verstorbenen Steve Jobs zu den zehn größten Positionen des Vontobel Global Value.

Insgesamt stellen Informationstechnologien mit 14 Prozent die zweitgrößte Portfolio-Position dar. Der mit Abstand größte Teil des Fondsvermögens entfällt indes auf Basiskonsumgüter: Sie machen knapp 43 Prozent des Portfolios aus. Von europäischen Bankaktien hingegen lässt der Manager trotz der Verkaufswelle in der zweiten Hälfte 2011 lieber die Finger, „da die strukturellen Probleme nach wie vor ungelöst sind“. Anders in den USA: Dort seien die Banken besser kapitalisiert und weiter auf dem Weg zu einer Sanierung vorangeschritten, sodass der Kauf von US-Finanzwerten für die Manager grundsätzlich infrage käme. Bisher hätten sie jedoch noch keine geeigneten Kaufkandidaten gefunden. Worauf es im Crashtest ankommt, finden Sie hier.

Mehr zum Thema
Morningstars Stars: Rating-Agentur kürt die besten Schwellenmarkt-Fonds Crashtest: 95 Fonds für Aktien aus Südostasien