Aktualisiert am 29.01.2020 - 09:07 UhrLesedauer: 2 Minuten

Crashtest: Jagd auf Edouard Carmignac

Edouard Carmignac
Edouard Carmignac (vordere Reihe, Mitte)
mit seinem Team

147 Prozent über zehn Jahre; 729 Prozent über 20 Jahre; in der Baisse zwischen März 2000 und März 2003 mit rund 20 Prozent genau wie im Krisenjahr 2008 mit etwa 30 Prozent moderat im Minus und auch im laufenden Jahr wieder unter den Top-Fonds: Edouard Carmignac hat offenbar ein Gespür für die Märkte – und seinen globalen Aktienfonds Carmignac Investissement zur Benchmark der Branche und zum Lieblingsprodukt von Beratern und Anlegern gemacht.

Dieser Artikel stammt aus der aktuellen Ausgabe von DAS INVESTMENT (Januar 2010).

>> zur Themenübersicht
>> zum Abo-Service & Einzelheftbestellung

„Der Erfolg der letzten Jahre basiert insbesondere darauf, dass Edouard Carmignac die Themen Schwellenländer und Rohstoffe frühzeitig erkannt hat und hohe Erträge mit Währungsmanagement erwirtschaftet hat“, sagt Dachfondsmanager Eckhard Sauren, der dem Franzosen im Herbst seinen Golden Award und den Titel „Fondspersönlichkeit 2009“ verliehen hat. „Die herausragende Entwicklung im laufenden Jahr geht wesentlich auf die gelungene Steuerung der Investitionsquote zurück.“

DER FONDS

DER FONDS aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Interview: AGI-Manager über die weiteren Aussichten der Börse Bangkok

Crashtest: Die besten Fonds für globale Value-Aktien

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

Mehr zum Thema
Maxime Carmignac bekommt eigenen Fonds
Crashtest Südostasien-Fonds: Die Erde bebt, die Börse lebt
Crashtest US-Aktienfonds: Retrowelle