Crazy Chart: Stupid statt Bric

//
Bric - vier Buchstaben, vier Länder, ein Ziel: Brasilien, Russland, Indien und China sind das Epizentrum des Weltwirtschaftswachstums. Mit diesem Akronym lieferte Goldman-Sachs-Chefvolkswirt Jim O´Neill der Fondsindustrie eine veritable Steilvorlage und Investoren saubere Gewinne.

Doch es geht auch andersrum, wie Zerohedge zeigt. Das Investmentportal erfand den STUPID-Chart. Stupid steht im Englischen für doof, dumm, dämlich.
Der Chart nimmt sich die potentiellen Pleitenationen Spanien, Türkei, Großbritannien (U für UK), Portugal, Italien und Dubai vor, und zeigt, wie sich die Kosten für eine Absicherung eines volkswirtschaftlichen Kollaps entwickelt haben.

Anders als bei einem Bric-Chart verheißt ein Anstieg des Stupids jedoch nicht Gutes. Je wahrscheinlicher ein Konkurs ist, umso stärker steigen die Versicherungskosten dagegen. Chart vergrößern.

Mehr zum Thema
Pleite: Welchen Staaten droht ein Konkurs Bankgründer Francois Jozic: „Die spielen Monopoly“ Video: Comgest-Star Vincent Strauss warnt vor Schwellenländer-Exzess