Credit-Suisse-Fonds geht es taktisch an

Credit Suisse ist mit einem neuen Fonds (WKN: A0NJZC) am deutschen Markt vertreten, der auf unterschiedliche Anlageklassen setzt. Anders als bei anderen Mischportfolios geht Fondsmanagerin Anne-Sophie Vanroyen nicht strategisch vor, sondern investiert taktisch mit einem Anlagehorizont von drei bis sechs Monaten an den globalen Finanzmärkten, daher der Name Global Tactical Asset Allocation. Ein weiterer Namenzusatz: „10% VaR“. 

Der Ausgabeaufschlag beträgt bis zu 5 Prozent, die jährliche Verwaltungsgebühr 2 Prozent. Außerdem wird eine 20-prozentige Erfolgsgebühr fällig, wenn der Fonds den Geldmarktsatz Ein-Monats-Euribor schlägt und der Fondswert einen neuen Rekordstand erreicht.

Mehr zum Thema