Credit Suisse: Neuer Rentenfonds für Raphael Kassin

//
Credit Suisse ist mit einem neuen Rentenfonds in Deutschland vertreten: Der Emerging Markets Local Currency Bonds (WKN: A0Q3VR) investiert in Staats- und Unternehmensanleihen aus Schwellenländern in Südamerika und Osteuropa, Afrika und Asien. Das Besondere an dem neuen Produkt: Die Wertpapiere notieren in den jeweiligen Landeswährungen. Damit setzt Fondsmanager Raphael Kassin nicht nur auf Zinseinkünfte und steigende Kurse am Anleihenmarkt, sondern auch auf eine Aufwertung der Exotenwährungen.

Mit dem neuen Lokalwährungs-Fonds verantwortet Kassin inzwischen drei Schwellenländer-Rentenfonds der Credit Suisse. Er achtet bei der Zusammenstellung seines Portfolios als erstes auf volkswirtschaftliche Rahmendaten der Schwellenländer. Im zweiten Schritt nimmt er die Fundamentaldaten der Emittenten unter die Lupe. Die dritte Komponente des Anlageprozesses ist das Timing. Damit ist der strategische Auf- und Abbau von Barbeständen gemeint, um Kursverlusten zu entgehen und bei günstigen Gelegenheiten wieder neu investieren zu können.

Der Ausgabeaufschlag liegt bei bis zu 3 Prozent, die jährliche Verwaltungsgebühr bei 1,5 Prozent.

Mehr zum Thema