CSS bringt Zusatztarif für Arbeitgeber

„Eine simple Krankenzusatzversicherung für Unternehmen ist uns zu wenig. Wir denken weiter, indem wir insbesondere die Risikoprävention für das Unternehmen berücksichtigen. Einen Ausfallschutz für Unternehmer gibt es, zusammen mit einer Krankenzusatzversicherung und einem Wiedereingliederungsprogramm, bisher nicht in Deutschland", so Beat Moll, Vorstandsvorsitzender der CSS Versicherung.

Drei Tarifbausteine gibt es bei CSS.business: Das Basispaket umfasst eine Krankenzusatzversicherung sowie das Angebot eines Interimsmanagements im Falle eines Ausfalls von Führungskräften. Ergänzt wird das Leistungspaket durch Zusatzleistungen wie Notfall-Assistance und eine kurzfristige psychologische Beratung für Mitarbeiter und Angehörige. Der Mitarbeiter wird während eines Krankenhausaufenthalts wie ein Privatpatient behandelt. Zwei-Bettzimmer, Chefarztbehandlung sowie die Kostenübernahme für alle ambulanten und stationären Operationen sind inklusive.

Der Interimsschutz ist insbesondere für Geschäftsführer und Abteilungsleiter interessant. Bei einem Ausfall, der länger als drei Monate dauert, wird dem Unternehmen innerhalb von drei Werktagen ein „Ersatz“ bereitgestellt. Drei Manager stellt die CSS dabei zur Wahl, von denen einer die Geschäfte weiterführen soll.

Comfort-Deckung beinhaltet Entgeltfortzahlung

Unternehmen, die Ihren Mitarbeitern weitere Leistungen anbieten möchten, können mit dem Baustein „Comfort“ aufstocken. Fällt ein Mitarbeiter krankheitsbedingt länger aus, übernimmt die CSS die Entgeltfortzahlung vom 22. bis zum 42. Krankheitstag mit 50 Euro pro Tag. Eine Krisen-Präventionsberatung soll das Unternehmen darauf vorbereiten, dass ein Top-Manager einmal ausfällt. Mit dem Baustein „Health“, also Gesundheit, können Unternehmer für Ihre Mitarbeiter noch Heilpraktikerbehandlungen und klassische Zahnzusatzleistungen absichern.

Weitere Infos zum Produkt gibt es unter www.cssbusiness.de

Mehr zum Thema
Aktion für AmateursportBayerische spendiert 20 Defibrillatoren Verbraucherzentrale NRWRiester-Versicherung kündigen kann teuer werden Bachem, Sharonova, JankelsonInsurtech Coya mit neuem Vorstand