Kathedrale von St. Basil auf dem Roten Platz<br/>in Moskau / Foto: Getty Images

Kathedrale von St. Basil auf dem Roten Platz
in Moskau / Foto: Getty Images

Dachfondsmanager-Turnaround-Tipp: JP Morgan Eastern Europe Equity

Daniel Bienen, Berater des Patriarch Classic Global Freestyle, über den JP Morgan Eastern Europe Equity:

Kaum ein anderes Land wurde 2008 von der Finanzkrise härter getroffen als Russland: Der Ölpreisverfall ließ die Wirtschaftsleistung 2009 um fast 8 Prozent einbrechen.

Trotz der damals angespannten Situation war und ist die Perspektive positiv, und die Konjunkturmaßnahmen der Regierung weisen in die richtige Richtung.

Wir haben davon bereits frühzeitig mit einem Russland-ETF profitiert und setzen darüber hinaus mit dem JP Morgan Eastern Europe Equity auf einen weiteren Russland-lastigen Fonds, der aber die gesamte, im Vergleich zu Asien oder Lateinamerika noch immer etwas zurückgebliebene Region abdeckt.

Über den Dachfonds Patriarch Classic Global Freestyle der Bienen & Wilms Beratungsgesellschaft mbH

Mit ihrem Ende 2007 aufgelegten, global investierenden Dachfonds investiert die in Hückelhoven bei Mönchengladbach ansässige Beratungsgesellschaft Bienen & Wilms sowohl in Aktien- als auch in Renten- und Immobilien-Zielfonds.

Auf der Aktienseite stehen vor allem jene Länder und Branchen im Fokus der beiden Fondsberater Daniel Bienen und Marcel Wilms, die ein möglichst hohes Wachstumspotenzial erwarten lassen.

Entsprechend ausgerichtete Zielfonds kaufen sie bevorzugt dann, wenn diese gegenüber anderen Märkten oder ihrer Vergleichsgruppe vorübergehend ins Hintertreffen geraten sind.

Die Bandbreite der Aktienquote reicht theoretisch von Null bis 100 Prozent, bewegt sich aber in aller Regel zwischen 20 und 80 Prozent. Eine höhere Quote lehnen Bienen und Wilms ab, um im Falle sinkender Börsenkurse bei einem einmal als aussichtsreich erkannten Kandidaten antizyklisch nachkaufen zu können.

Längere Baisse-Phasen versuchen sie mit einem entsprechend höheren Anteil an Renten- und Geldmarktprodukten zu überbrücken.

Statistische Daten

WKN: A0CAV1
Auflage: 7. November 2007
Volumen: 10 Millionen Euro
Fondsberater: Bienen & Wilms (seit Auflage)
Größe des Investment-Teams: Zwei Mitglieder
Insgesamt verwaltetes Vermögen: 20 Millionen Euro

Wertentwicklung
2008: - 21,6 Prozent
2009: 23,1 Prozent
2010: 8,9 Prozent (1. Januar bis 7. Dezember)
Maximaler Verlust seit Auflage: - 27,0 Prozent
Abstand zum alten Top: 0.2 Prozent

Kostenquote (Total Expense Ratio): 2,04 Prozent

Gewinnbeteiligung: 10 Prozent auf die positive Wertentwicklung pro Geschäftsjahr; mit Verlustvortrag (High-Water-Mark)

Anzahl enthaltene Zielfonds: 50 bis 60

Stichtag: 7. Dezember 2010

Mehr zum Thema