Dank steigender Nachfrage

Kames Capital legt zwei neue Absolute Return Bond Funds auf

//
Der Kames Absolute Return Bond Global Fund und der Kames Absolute Return Bond Constrained Fund stehen sowohl institutionellen wie auch privaten Anlegern zur Zeichnung offen.

Die Auflegung der Fonds folgt auf den im Februar von Kames getroffenen Entscheid, die aktive Vermarktung des Kames Absolute Return Bond Fund einzustellen. Dieser nähert sich mit einem verwalteten Vermögen von fast 2 Milliarden Pfund Sterling seiner Kapazitätsgrenze. Der Fonds erfreut sich dank positiven Renditen in 32 von 43 Monaten großer Beliebtheit bei Anlegern.*

Die beiden neuen Fonds bieten Investoren eine vergleichbare Strategie wie der bestehende Fonds. So streben sie über einen rollierenden 3-Jahres-Zeitraum eine positive absolute Rendite unabhängig von den herrschenden Marktbedingungen bei gleichzeitig geringem Risiko an.

Ziel des Kames Absolute Return Bond Global Fund ist es, über einen rollierenden 36-Monats-Zeitraum den 3-Monats-GBP-LIBOR nach Abzug von Gebühren um 2,5 Prozent p.a. zu übertreffen. Der Kames Absolute Return Bond Constrained Fund strebt über einen rollierenden 36-Monats-Zeitraum eine um 1 Prozent höhere Rendite an als der 1-Monats-EURIBOR nach Abzug von Gebühren.

„Diese beiden Ergänzungen zu unserem wachsenden Absolute Return Angebot zielen auf risikobewusstere professionelle Anleger ab, die unabhängig von den jeweiligen Marktbedingungen nach positiven Renditen suchen“, kommentiert CIO Stephen Jones die Auflegung der beiden Fonds und ergänzt: „Wie groß das Anlegerinteresse in diesem Bereich ist, zeigt der Erfolg unseres Kames Absolute Return Bond Fund. Dieser ist im letzten Jahr rasant gewachsen. Angesichts seiner Pipeline erwarten wir, dass er die Grenze von 2 Milliarden Pfund Sterling in Kürze erreicht. Aufgrund seiner Struktur erreicht er damit sein Kapazitätslimit. Das ist der Grund, warum wir den Fonds nicht mehr aktiv bewerben und diese beiden vergleichbaren Produkte aufgelegt haben.“

Der global anlegende Fonds wird von John McNeill, Sandra Holdsworth, Nicholas Chatters und Paul Dilworth verwaltet, während Euan McNeil, James Lynch und Paul Dilworth gemeinsam für die Verwaltung des Constrained Funds verantwortlich sind.

„Beide Fonds werden vom Know-how des vielfach ausgezeichneten 27-köpfigen Anleiheteams unter der Leitung von David Roberts profitieren“, so Stephen Jones weiter.

Die Fonds sind in Irland domiziliert und verfügen jeweils über Anteilsklassen in Pfund Sterling, Euro, Schweizer Franken und US-Dollar. Die Basiswährung des global anlegenden Fonds ist das Pfund Sterling, die des Constrained Fund der Euro.

*Quelle: Kames Capital per 30. April 2015
** Quelle: Kames Capital per 31. März 2015

Mehr zum Thema
nach oben