Ehemaliger Ifo-Chef Hans-Werner Sinn

Darum ist die Geldpolitik der EZB gefährlich

Hans-Werner Sinn, ehemaliger Präsident des Ifo-Instituts.

Hans-Werner Sinn, ehemaliger Präsident des Ifo-Instituts. Foto: Imago Images / Future Image

Anleihekaufprogramm und Nullzins – die Europäische Zentralbank überschwemmt die Märkte mit Kapital. Wie ist diese Politik zustande gekommen und wie kann sie beendet werden? Darüber spricht Ex-Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn im Video.

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um Artikel aus der Reihe Denker der Wirtschaft lesen zu können.

Das Thema Nachhaltigkeit bewegt Unternehmen, Kapitalmärkte, Gesetzgeber. Und Menschen. Deshalb präsentieren wir Ihnen hier die Analysen und Thesen der bedeutendsten Nachhaltigkeitsexperten, Top-Ökonomen und Großinvestoren – gebündelt und übersichtlich. Sie sollen Ihnen die wichtigen Entwicklungen auf dem Weg zur nachhaltigen Gesellschaft und Finanzwelt clever und zuweilen kontrovers aufzeigen.

Da diese Artikel nur für Finanzprofis gedacht sind, bitten wir Sie, sich einmalig anzumelden und einige berufliche Angaben zu machen. Geht ganz schnell und ist selbstverständlich kostenlos.

Über den Autor