Das 64. Eisbeinessen: Bilder vom Schifffahrts-Event

//

Es war mal wieder soweit: Am 2. November traf sich die Hamburger Schiffsmakler zum traditionellen Eisbeinessen. 2012 ging es in die 64. Runde. Partnerland waren diesmal die USA. Erwartet war der Besuch einer US-Delegation der American Association of Shipbrokers. Wegen des Hurrikans Sandy mussten die amerikanischen Geschäftspartner jedoch leider ihr Kommen absagen. Stromausfälle in den New Yorker Büros, tote Telefonleitungen und abgesagte Flüge machten die Anreise unmöglich.

Die mehr als 5.000 Schiffsmakler trafen sich am vergangenen Freitagabend dennoch im Congress Centrum am Dammtor (CCH). Gäste aus rund 50 Ländern waren zugegen als die Gesellschaft mehr als 3,7 Tonnen Eisbein und 750 Kilogramm Sauerkraut verspeisten. Ab 22 Uhr legte dann DJ Claus Hansson Musik auf und sorgte damit bis 3 Uhr für gelöste Stimmung.

>>Zur Bilderstrecke

Mehr zum Thema

nach oben