UBS Real Estate GmbHLesedauer: 3 Minuten

Immobilienmarkt im Wandel Das Büro wird vom Arbeitsplatz zum Marketing-Instrument

Das Büro wird vom Arbeitsplatz zum Marketing-Instrument

Alexander Isak, Manager des UBS Euroinvest Immobilien Fonds: „Digitalisierung und  Nachhaltigkeit sind die prägenden Faktoren der Immobilienwelt von morgen“
Alexander Isak, Manager des UBS Euroinvest Immobilien Fonds: „Digitalisierung und  Nachhaltigkeit sind die prägenden Faktoren der Immobilienwelt von morgen“

Arbeits- und Lebenswelten sind im Wandel. Insbesondere zwei große Trends treiben Veränderungen voran: Digitalisierung und das zunehmende Bewusstsein für Nachhaltigkeit. Diese Trends sind nicht neu, sie haben aber durch die Pandemie und deren Auswirkungen einen starken Schub erhalten. Das gilt vor allem für die Digitalisierung. Sie ist jetzt auch in Branchen angekommen, die sich zuvor noch mit zu viel technologischem Fortschritt schwer getan haben.

Büroimmobilien müssen einen Mehrwert bieten

Auf die Veränderungen muss sich ebenfalls die Immobilienwelt einstellen, beispielsweise im Bereich der Büroimmobilien. Auch wenn Home Office künftig sicherlich nicht so intensiv genutzt wird wie zuletzt, so haben doch viele Arbeitnehmer die Vorteile der Heimarbeit schätzen gelernt, und Arbeitgeber zeigen sich offen, die geschaffene Infrastruktur weiter zu nutzen. Büroräume werden stärker auf Interaktion und Innovation ausgerichtet, rein funktionale Nutzungen treten eher in den Hintergrund. Zudem dienen die Flächen künftig als Marketing-Instrument oder Aushängeschild der Unternehmen. Sie bieten den Raum für Kundentreffen oder Produktpräsentationen.

Der offene Immobilienfonds UBS (D) Euroinvest Immobilien zeichnet sich durch ein aktives Asset Management aus, das solche Veränderungen antizipiert und seine Investitionen entsprechend ausrichtet. So bevorzugt das Fondsmanagement, das sich auf Immobilien in wachstumsstarken europäischen Metropolen konzentriert, Objekte hoher Qualität in sehr guten Lagen. Um künftig gefragt zu sein, müssen Büroimmobilien zudem einen Mehrwert für Unternehmen liefern. Dieser kann zum Beispiel durch eine Mischung aus verschiedenen Nutzungsarten entstehen oder Mieter-Services. Dies hat das Portfoliomanagement schon vor der Corona-Pandemie berücksichtigt.

Nachhaltigkeitsperformance wird wichtiger Erfolgsfaktor

Nachhaltigkeit, der zweite wichtige Treiber für den Wandel, hat seit vielen Jahren hohe Priorität für den Fonds. Dieser wird seit 2011 durch GRESB bewertet, einem Bewertungssystem zur Messung der Nachhaltigkeitsperformance von Immobilienunternehmen und Immobilienfonds. Zum fünften Mal in Folge hat der Fonds die Bestbewertung von fünf Sternen erhalten. Die Berücksichtigung von nachhaltigen Kriterien bei der Immobilienauswahl ist aber nicht nur wirtschaftlich wichtig, sondern gewinnt auch gesellschaftlich an Relevanz. Die Nachhaltigkeitsperformance wird sich neben der reinen Wertentwicklung als zweiter wichtiger Erfolgsfaktor dauerhaft etablieren. Hier mehr erfahren.