Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Quelle: ABC-News

Quelle: ABC-News

„Das Leben war schön“ – Vom Fondsmanager zum Pizza-Boy

//
Ende vergangenen Jahres hatte Ken Karpman keine Ersparnisse mehr: 500.000 Dollar waren ausgegeben. Mit den Hypotheken für seine Villa ist Karpmann fast zwei Jahre im Verzug, der Mercedes ist verkauft, und zusammen mit seiner Frau hat er über 100.000 Dollar Kreditkartenschulden. „Das Leben war schön“, erklärt Karpman gegenüber dem US-Fernsehsender ABC. In guten Jahren verdiente er über 750.000 Dollar, seine Position als Aktienhändler war sicher. Der Abstieg kam 2005, als er sich als Hedge-Fondsmanager selbstständig machte. Er belieh das Haus für die neue Geschäftsidee und verschuldete sich. Investoren für seinen Fonds fand er indes nicht. Der Beginn des amerikanischen Alptraums. Heute zahlt ein anonymer Gönner das Schulgeld für die beiden Kinder. Karpman arbeitet für Mike´s Pizza und Deli Station in Clearwater, Florida, für 7,29 Dollar pro Stunde plus Trinkgeld. „Wenn ich früher mit Headhuntern sprach, übernah ich die Rolle des Interviewers, weil ich wissen wollte, ob ich gut genug für die neue Firma bin“, so Karpman. Heute erhält die Familie Lebensmittelmarken. Die einzige positive Veränderung für den ehemaligen Fondsmanager: „Meine Frau und ich haben heute mehr Zeit uns zu unterhalten.“ >> Reportage

Mehr zum Thema
nach oben